Logo Bremen Erleben!

Raíces múltiples - Lateinamerikanische Kunst aus Bremen

Raíces múltiples - Lateinamerikanische Kunst aus Bremen
Ein Kulturprojekt der lateinamerikanischen Künstlergemeinschaft anlässlich des 200. Geburtstages der Bremer Stadtmusikanten.

Quelle: A.Cruz-Tejeiro-Rojas

Auf einen Blick

Termin

20.09.2019
16:00 - 19:00

Ort

Bremer Presse-Club

Schnoor 27

28195 Bremen

Migration ist Abschied, Wandel und Neuanfang in einem. Die ‚verbundene Vielfalt’ einer lateinamerikanischen Identität zum Beispiel erwächst aus vielen Wurzeln erst durch die Erfahrung des gemeinsamen Ankommens. Von solch einer transformativen Neuerfindung erzählt auch das Märchen der Bremer Stadtmusikanten: für uns erstrahlt in ihm der zeitlose Beweis, dass Migration immer auch von der Tapferkeit des Aufbruchs, von der Kraft der Gemeinschaft und von der Hoffnung auf eine bessere Zukunft berichtet. Bremen stiftet diese Zuversicht, damals wie heute.

Raíces múltiples, lateinamerikanische Kunst aus Bremen, wirft den Blick auf die Gemeinschaft der lateinamerikanischen Künstlergemeinschaft in Bremen in diesem Sinne des Märchens. Mit ihrer großen Zahl künstlerischer Persönlichkeiten und ihrer erfolgreichen Integration kann diese lateinamerikanisch-bremische Gemeinschaft als herausragendes Beispiel einer lebendigen, neu-alt-verwurzelten Bevölkerungsgruppe der Stadt gelten. Vielfältige Erfahrungen der Migration prägen ihre Kunst und werden in dieser Kunst für das Publikum erlebbar.

Das Kulturprojekt beinhaltet die Ausstellung von Werken der Malerei bis Klangkunst, ortsspezifischer Interventionen bis gastronomischer Performances. Zudem findet eine öffentliche Diskussionsveranstaltung mit Akteur*innen der Bremer Kunstszene und Expert*innen und Erfahrungsträger*innen in den Themen Migration und Integration statt, sowie ein großes Konzert lateinamerikanischer Musik aus Bremen. Der Veranstaltungsort liegt im Herzen des Schnoor Viertels, wo Ausstellung und Begleitprogramm zu einer Reise voller Entdeckungen und Begegnungen einladen. Das Gebäude selbst ist ein Ort voller Geschichten des Verlierens und Findens und spiegelt in diesem Sinne die widersprüchlichen Erfahrungen von Migration zwischen alten und neuen Heimaten wieder.

Die Kunstausstellung ist jeweils donnerstags bis sonntags von 16 bis 19 Uhr geöffnet.
Weitere Veranstaltungen:

  • VERNISSAGE Raíces Múltiples. Ein Dialog zwischen Kunst und Migration 

        29. August 2019, 19 Uhr 

  • BEGEGNUNGSABEND Gesichter und Geschichten der Migration in Bremen

        04. September 2019, 18:30 - 21 Uhr

  • PERFORMANCE Daniela Reina Téllez, Kolumbien 

        11. September 2019, 18:30 Uhr  

  • KINDER-ELTERNPROGRAMM Migration aus der Sicht von Kindern / Problem based Creativity -methode 

       14. September 2019, 16 - 18:00 Uhr  

  • KONZERT / FINISSAGE Musik made in Bremen

       20. September 2019, 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr)  

Die Platzanzahl ist auf 250 begrenzt. Eine Voranmeldung ist nicht möglich. Der Veranstaltungsort ist nicht barrierefrei und das Rauchen ist nicht erlaubt.

Die Vernissage, die Diskussionsveranstaltung und die Kunstausstellung sind kostenlos. Das Abschlusskonzert kostet 4 Euro Eintritt. 

Weitere Informationen

Eintritt
bis 4 Euro
Weiterführende Links