Momentchen
noch ...

Podiumsdiskussion - Frauen-Politik Ost-West: 1989 und die Folgen

Auf einen Blick

Termin

27.09.2018
19:00 - 22:00


Ort

Verein belladonna, Kultur, Bildung und Wirtschaft
Sonnenstraße 8
28203 Bremen

Unter dem Titel „Frauen wählen (sich) selbst. Vom Frauenwahlrecht zur Genderdiskussion“ präsentiert das Bremer Frauenmuseum zum 100-jährigen Bestehen des Frauenwahlrechts Veranstaltungen an verschiedenen Orten in Bremen. 

 

Am Donnerstag, 27. September findet in den Räumen des Vereins belladonna, Kultur, Bildung und Wirtschaft eine Podiumsdiskussion zum Thema „Frauen-Politik Ost-West: 1989 und die Folgen“ statt. 

 

Im Vereinigungsprozess der beiden deutschen Staaten haben Geschlechterfragen eine sehr untergeordnete Rolle gespielt. Die gegensätzliche, geradezu spiegelbildliche Ausrichtung der Frauenpolitik in der früheren Bundesrepublik und der DDR, die unterschiedlichen Erfahrungen und Lebensformen haben auch unter Frauen und Feministinnen auf beiden Seiten zu Missverständnissen, Enttäuschungen und insbesondere für die ostdeutschen Frauen zum Verlust bisheriger Sicherheiten und ökonomischer Selbstständigkeit geführt. Dabei ging es um so existentielle Fragen wie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Kinderbetreuung oder die Strafbarkeit des Schwangerschaftsabbruchs. Der nachholende Dialog über unterschiedliche Erfahrungen kann auch der Verständigung über eine gegenwärtige geschlechtergerechte Politik dienen. Die Soziologie-Professorinnen Dr. Christine Eifler von der Universität Bremen und Dr. Ute Gerhard von der Universität Frankfurt am Main stellen die Problematik vor und diskutieren diese gemeinsam mit den Besucherinnen. 

Weitere Informationen

Eintritt
kostenlos