Momentchen
noch ...

Meisterwerke zum 50. Geburtstag

Auf einen Blick

Termin

17.11.2018
19:00 - 21:30


Ort

Mehrzweckhalle der Bürgermeister von Soosten Schule Wehdel
An der Schule 5
27619 Schiffdorf-Wehdel

 

Unter diesem Titel stehen die diesjährigen Herbst- und Galakonzerte des „sinfonischen blasorchester wehdel“, denn 2018 ist für das Wehdeler Amateurorchester ein besonderes Jubiläum. Seit dem Gründungsjahr 1968 ist viel geschehen und vor allem in den letzten beiden Jahrzehnten können die 60 Musiker auf zahlreiche Erfolge, großartige Konzerte und eine stetig positive Entwicklung zurückblicken. Das 50-jährige Jubiläum des Bestehens des Orchesters wird deshalb diesen Herbst mit einer Auswahl von Werken der Spitzenklasse von Komponisten der sinfonischen Blasmusik gefeiert werden. Die Leitung übernimmt wie seit bereits zehn Jahren der Dirigent Thomas Ratzek, stellvertretender Solotrompeter der Bremer Philharmoniker. Höhepunkte des Konzertprogramms sind zum Beispiel die „Fantasy Variations“ von James Barnes, die auf einem berühmten Thema von Niccolo Paganini basieren, der als einer der bedeutendsten Geigen-Virtuosen aller Zeiten gilt. In 20 Variationen zeigt Barnes das ganze Klangspektrum eines sinfonischen Blasorchesters in einzelnen Registern sowie die unterschiedlichsten Kombinationen verschiedener Instrumente und ihrer Klangfarben. Das anspruchsvolle Werk verzaubert mit der Abwechslung schneller, rhythmischer Passagen und langsamer Momente, die nach Innigkeit, Traurigkeit oder stiller Leidenschaft klingen. Sehens- und hörenswert ist dabei nicht nur die Percussion-Variation, die nur einige der vielen Instrumente des Schlagwerks vorstellt, welche ebenso wie die Blasinstrumente zu Melodien und musikalischer Gestaltung fähig sind. Ebenso mitreißend, wenn auch auf andere Art und Weise, ist der dritte Satz aus der dritten Sinfonie von James Barnes. Barnes selbst nannte seine Sinfonie „The Tragic“ – Die Tragische. Zum Zeitpunkt des Komponierens befand er sich in einer schweren Lebensphase, denn seine kleine Tochter Nathalie war gestorben. Der dritte Satz ist ihr Abschiedslied. Es ist eine Fantasie darüber, wie seine Welt ausgesehen hätte, wenn Nathalie noch am Leben wäre. Die Musik erzählt von Schmerz und Trauer, aber auch von der wundervollen Schönheit von dem Leben, das sich Barnes mit seiner Tochter vorstellt. Neben Werken von Barnes werden die Zuhörer anderen hochkarätigen Stücken verschiedener Komponisten begegnen.

Ein besonderes Highlight wird die zweite Konzerthälfte sein, die von einem besonderen Stück für die Wehdeler Musiker gefüllt wird: ihrer eigenen Sinfonie, der „Colour Symphony“ von Philip Sparke. Diese wurde 2012 in Auftrag gegeben und erlebte 2014 im Stadttheater Bremerhaven ihre Welturaufführung. Fünf Sätze (White, Yellow, Blue, Red und Green) beschreiben verschiedene Farben, wovon ein Satz ein Satz nur für Holzbläser, Klavier, Harfe und Cello und einer nur für die Blechbläser komponiert wurde. Die Sinfonie ist erst die dritte Sinfonie von Sparke, der neben James Barnes und vielen anderen als einer der bekanntesten Komponisten der sinfonischen Blasmusik gilt. Das Werk ist sowohl musikalisch vielfältig als auch technisch sehr anspruchsvoll und lebt von lebhaften Themen und Rhythmik, aber auch von lyrischen Passagen.

 

Eintrittskarten für die Mehrzweckhalle in Wehdel erhalten

Sie über die Geschäftsstellen der Volksbank Bremerhaven-Cuxland e. G.

Telefon.: 04747 9498-0

oder über die Homepage des Orchesters:

http://www.sinfonisches-blasorchester-wehdel.de

sowie via E-Mail: info@blasorchester-wehdel.de

oder per Telefon: 04749/1034292

 

Weitere Informationen

Weiterführende Links