Logo Bremen Erleben!

Markus Becker: Alleingang (release concert)

Markus Becker: Alleingang (release concert)

Quelle: Foto(c)Irene Zandel

Auf einen Blick

Bitte informiert euch bei den Veranstalter*innen bzgl. der Maskenpflicht und darüber, ob eure Veranstaltung wie geplant stattfindet.

Termin

29.10.2021
20:00 - 22:00

Ort

Sendesaal Bremen

Bürgermeister-Spitta-Allee 45

28329 Bremen

Der Pianist Markus Becker hat während des langen Lockdowns auch seine zweite CD Alleingang im Sendesaal eingespielt. Dies ist das release concert, das wir in Kooperation mit BERTHOLD records veranstalten.

Markus Becker – Piano

Markus Becker, international gefragter Pianist, hat neben seiner klassischen Konzertkarriere einen ganz eigenen, freien und unverwechselbaren Improvisationsstil geprägt. Sein erstes Soloalbum Freistil (2019) fiel auf durch seine fantasievolle, farbenreiche und stilsichere Mosaik-Struktur: viele komplett aus dem Moment heraus entstandene Miniaturen voller unerwarteter Assoziationen.

Beckers zweite CD Alleingang ist nun ein echtes Amalgam aus jazziger Freiheit und klassischem Klaviersatz, mit deutlich stärkeren kompositorischen Anteilen, bis hin zu Mehrspur-Arrangements. „Für Alleingang habe ich Strukturen und Themen ausgearbeitet, um die ich dann die jeweiligen Stücke herumgeschrieben habe. Dafür bin ich in den Sendesaal Bremen zurückgekehrt, der mit seiner unvergleichlich warmen Akustik schon das erste Album zu einem für mich ganz besonderen Tonträger gemacht hat“, lässt Becker die Aufnahmen Revue passieren.

Markus Becker musiziert mit Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Rundfunkorchestern des NDR, WDR und SWR, dem BBC Welsh Orchestra unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Howard Griffiths und Michael Sanderling.
Nachdem er in der Klassik-Sparte für seine Produktionen mit Preisen überhäuft wurde (allein dreimal gab es den Echo Klassik, dazu den Opus Klassik und den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik), wurde er jetzt auch mit seinen Jazzprojekten für den Deutschen Schallplattenpreis und den Deutschen Jazzpreis nominiert.
Seine Virtuosität am Instrument und sein kreativer, künstlerischer Ansatz haben Becker zu einem der begehrtesten und meistgehörten europäischen Pianisten der Gegenwart werden lassen.

Weitere Informationen

Eintritt
25 Euro bis 15 Euro

Rubriken

social media