Logo Bremen Erleben!

JAZZnights: Wolfgang Haffner’s Dreamband

JAZZnights: Wolfgang Haffner’s Dreamband
Erlebt Wolfgang Haffner's Dreamband am 19. November in der Glocke und freut euch auf erstklassigen Jazz von der Allstar-Formation!

Quelle: Glocke Veranstaltungs-GmbH

Auf einen Blick

Bitte informiert euch bei den Veranstalter*innen bzgl. der Maskenpflicht und darüber, ob eure Veranstaltung wie geplant stattfindet.

Termin

19.11.2021
20:00

Ort

Konzerthaus Die Glocke (Großer Saal)

Domsheide 4

28195 Bremen

Die erste GLOCKE JAZZnight in der Saison 2021/22 bestreitet der deutsche Schlagzeuger und Komponist Wolfgang Haffner. Jahrzehntelang war er bei den Größten der internationalen Jazz-Szene als Sideman gefragt, jetzt trommelt der gebürtige Franke selbst für seine Dreamband die Besten ihres Fachs zusammen: Randy Brecker, Nils Landgren, Bill Evans, Simon Oslender, Christopher Dell und Thomas Stieger. Als Allstar-Formation präsentieren sie sich am Freitag, 19. November, um 20 Uhr im Bremer Konzerthaus.

Eigentlich ist Wolfgang Haffner kein Frontmann. Er findet es aber „herrlich“, wie er erst kürzlich in einem Interview sagte, im Hintergrund die Strippen zu ziehen. Denn: „Eine Band, die gut klingt, hat immer einen guten Schlagzeuger“. Wer wüsste das besser als er! Als 18-Jähriger von Albert Mangelsdorff entdeckt, erspielte er sich ab Mitte der 1980er-Jahre schnell einen weltweiten Ruf als gefragter Sideman. So hat er bei Klaus Doldinger, Pat Metheny und Jan Garbarek genauso getrommelt wie für Chaka Khan und Al Jarreau oder die Fantastischen Vier, Till Brönner und Nils Landgren. Wenn Wolfgang Haffner also den Plan angeht, für eine Tour seine Dreamband zusammenzustellen, kann er sich sicher sein, hochkarätige Mitstreiter um sich versammelt zu bekommen. Posaunist Nils Landgren, in dessen Funk Unit Haffner jahrelang mitspielte, war Co-Produzent des ersten Solo-Albums des Schlagzeugers. Saxophonist Bill Evans, früh gefördert von keinem Geringeren als Miles Davis, setzt für den satten Sound seiner Band Skykillers immer wieder auf die Künste Haffners. Auch Trompeter Randy Brecker wollte zuletzt für „Rocks“, eine Retrospektive seines musikalischen Schaffens zum 75. Geburtstag, nicht auf Haffner verzichten. Und Simon Oslender, der junge Shootingstar an der Hammondorgel, sowie Vibraphonist Christopher Dell gehören schon seit einigen Jahren zu Haffners eigener Stamm-Mannschaft. Das verspricht eine hochkarätige Allstar-Formation befreundeter Musiker, die ein inniges und intuitives Zusammenspiel erwarten lässt, das jedem den nötigen Freiraum bietet, sich in dieser Jam-Session voll entfalten zu können!

c

Weitere Informationen

Rubriken

social media