Logo Bremen Erleben!

ABGESAGT: Hackback in Deutschland: Wer, was, wie und warum?

ABGESAGT: Hackback in Deutschland: Wer, was, wie und warum?
Was passiert, wenn Deutschland digital aus dem Ausland angegriffen werden sollte? Wie würde ein "digitaler Gegenschlag" aussehen und was ist erlaubt?

Quelle: © NorShiP Bremen

Auf einen Blick

Bitte informiert euch beim Veranstalter, ob eure Veranstaltung wie geplant stattfindet.

Termin

01.10.2020
18:30 - 20:30

Ort

Hochschule Bremen, Professional School

Langemarckstraße 113

28199 Bremen

WICHTIGER HINWEIS: Die Veranstaltung wurde abgesagt und auf das Jahr 2021 verschoben.

Hackback – was ist das eigentlich?


Recherchen des Bayerischen Rundfunks ergaben, dass in Deutschland schon seit Längerem die Planungen für einen so genannten "Hackback" laufen. Hierbei handelt es sich um einen digitalen Gegenschlag, falls Deutschland aus dem Ausland angegriffen werden sollte. Aber wie funktioniert so ein "digitaler Gegenschlag" überhaupt, und was kann man sich darunter konkret vorstellen? Wer kann und darf sowas durchführen? Und welche Grenzen sind dafür durch die Verfassung gesetzt?

Diese und weitere Fragen wollen die Referenten Prof. Dr. Evren Eren von der Hochschule Bremen, Prof. Dr. Lars Fischer von der Hochschule Bremerhaven und dem Chaos Computer Club sowie Dr. Dennis-Kenji Kipker von der IT- und Datenschutzberatung Certavo zusammen mit dem Publikum diskutieren.

Die Senatorin für Justiz und Verfassung sowie Wissenschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen, Dr. Claudia Schilling, wird ein Grußwort sprechen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der North-German Research School for Information Security, Computer Forensics and Privacy (NorShiP) statt.


Die Veranstaltung ist auf maximal 30 Teilnehmenden beschränkt. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Weitere Informationen

Weiterführende Links