Logo Bremen Erleben!

FlussFilmFest Bremen

Auf einen Blick

Termin

25.05.2019
15:30 - 21:00

Ort

City 46- Kommunalkino Bremen e. V.

Birkenstraße 1

28195 Bremen

 

Wilde Ströme, entlegene Gegenden und Menschen, die uns diese Schönheit näherbringen, indem sie uns in berauschenden Bildern auf ihre Abenteuer mitnehmen. Flusslandschaften in faszinierender Dynamik, die von mutigen Aktivisten gegen Staudämme und Talsperren geschützt werden. Von der Quelle zum Meer, unser Umgang mit den Flüssen vor unserer Haustür und weltweit – davon erzählt das FlussFilmFest.

Veranstaltet vonBORDA, GRÜNE LIGA e.VWasserforum-Bremen, Clean Clothes Campaign

Veranstaltungsort: City 46, Birkenstr. 1,
28195, Bremen


15:30 - Block I:
Gebändigte Gewässer * Film & Expertengespräch

17:15 - Block II:
Von der Quelle zum Meer - Kurzfilme

19:00 - Block III:
Flüsse an Textilfabriken * Film & Diskussion

Tickets: Je Veranstaltungsblock 5,- € / Tageskarte 10,- €

 

In Europa gibt es beinahe keine frei fließenden Flüsse mehr. Die letzten Wildflüsse werden von Staudämmen und Wasserkraftwerken bedroht.

Frischwasser Ökosysteme zählen zu den gefährdetsten Ökosystemen der Erde. Wir sind Zeugen einer Frischwasserbiodiversitätskrise und Wasserkraft ist ein maßgeblicher Akteur. 

Intensive Agrarwirtschaft ist eine Bedrohung für den Zustand unseres Grundwassers, unserer Flüsse, Seen und der Meere. Der gezielte Einsatz von Pestiziden, der Mangel an Pufferzonen und die Trockenlegung der Feuchtgebiete ist Grund für den hohen Bestand an Nährstoffen, die unsere Gewässersysteme erreichen und diese verschmutzen.

Austrocknung von Feuchtgebieten resultiert in einem erhöhten Ausstoß von Treibhausgasen.

Es wird geschätzt, dass etwa 1.800.000.000.000 Kilogramm Plastik im großen Pazifischen Müllstrudel herumschwimmen, doch Wissenschaftler warnen bereits über die Menge an Mikroplastik, die sich in tieferen Bereichen der Meere befinden und deren Masse wir nicht mal erahnen können.

Mit dem FlussFilmFest wollen wir die Gesellschaft für den Zustand unserer Gewässer sensibilisieren. Wir wollen unserem Publikum von der Bedrohung unserer Gewässer berichten, auf die schwerwiegenden Langzeitfolgen aufmerksam machen. Aber wir wollen auch Auswege und Lösungsansätze zeigen und Geschichten von erfolgreichen Protesten kleiner Gemeinden erzählen. Vor allem aber wollen wir uns von Schönheit frei fließender Gewässer verzaubern lassen, um uns gemeinsam daran zu erinnern, warum genau diese Ökosysteme so schützenswert sind!

 

Weitere Informationen

Eintritt
5 Euro bis 10 Euro

Rubriken