Logo Bremen Erleben!

Emma Kirkby & Musica getutscht

Emma Kirkby & Musica getutscht

Auf einen Blick

Bitte informiert euch bei den Veranstalter*innen bzgl. der Maskenpflicht und darüber, ob eure Veranstaltung wie geplant stattfindet.

Termin

21.08.2022
17:00

Ort

St. Remberti Kirche

Friedhofstraße 10

28213 Bremen

Querelle des Femmes - Elizabeth I. und die „Stadt der Frauen“ 

Werke von John Dowland

 

Ensemble „Musica getutscht“

Emma Kirkby // Sopran 

Christian Volkmann // Tenor 

Nina Böhlke // Alt
Sönke Tams Freier // Bass 

 

Julius Lorscheider // Virginal & künstlerische Leitung

Bernhard Reichel // Laute & künstlerische Leitung

 

Im Jahr 1407 erschien mit dem „Livre de la Cité des Dames“ (Buch von der Stadt der Frauen) der Autorin Christine de Pizan die erste feministische Utopie der europäischen Literatur. Es fungierte als Ausgangspunkt der epochen- und länderübergreifenden „Querelle des Femmes“ – der Kritik an der vorherrschende Geschlechterordnung. 

 

Etwa 200 Jahre später wird die blutjunge Elizabeth zur Königin Englands gekrönt. In ihrer Rolle als Monarchin wird ihr das spätmittelalterliche Buch zu einem Leitfaden im Umgang mit der damalig vorherrschenden Misogynie. Anlässlich der Regentschaft Elizabeths bekam die „Querelle“ erneuten Aufschwung: Zahlreiche Autorinnen wie Emilia Lanier und Isabella Whitney verfassten protofeministische Streitschriften als Antwort auf zahlreiche frauenfeindliche Tiraden, die Elizabeth erdulden musste. 

 

Das Programm erzählt vom goldenen elisabethanischen Zeitalter aus allerdings männlicher Perspektive, dem „male gaze“: John Dowlands Songs berichten von Elizabeths Stilisierung zur Virgin Queen, vom Vergleich zu mythologischen Figuren wie Daphne und Cynthia, von Elizabeths verhängnisvoller Beziehung zu dem Earl of Essex und letztendlich von John Dowland äußerst persönlicher Wahrnehmung der Königin, zwischen Vergötterung und Verschmähung, Misogynie und Bewunderung. 

Weitere Informationen

Eintritt
kostenlos
Weiterführende Links
Anmeldung

Weitere Veranstaltungen

Musica getutscht: Vom vielfachen Laufe der Welt - Utopien der religiösen Toleranz

23.01.2022

Konzerte

St. Remberti Kirche, Friedhofstraße 10 28213 Bremen

Musica getutscht: Ricreatione d’Arcadia - frühbarocke Schäferidyllen

22.05.2022

Konzerte

St. Remberti Kirche, Friedhofstraße 10 28213 Bremen

Musica getutscht: Serenata ridiculosa - Die verkehrte Welt

09.10.2022

Konzerte

St. Remberti Kirche, Friedhofstraße 10 28213 Bremen

Rubriken

social media