Logo Bremen Erleben!

Die letzten Wölfe - Kontra K in der ÖVB-Arena

Die letzten Wölfe - Kontra K in der ÖVB-Arena
Seit Jahren bewegt sich Kontra K aus Berlin auf höchstem Niveau im Rapgeschäft, doch das Limit ist noch immer nicht erreicht. Für seine "Die letzten Wölfe" Tour 2019/2020 zieht der Rapper nun in die ganz großen Hallen.

Quelle: Niculai Constantinescu

Auf einen Blick

Termin

30.10.2019
20:00

Ort

ÖVB-Arena

Bürgerweide

28215 Bremen

Die letzten Wölfe

SIE WOLLTEN WASSER DOCH KRIEGEN BENZIN ist das achte Album von Kontra K. Seit 2015 haut er in jedem Jahr ein neues raus, die letzten drei gingen alle auf die Eins. Live kommt der Berliner langsam aber sicher ans architektonische Limit der Republik: Lanxess Arena in Köln, Mercedes-Benz-Arena in Berlin, Barclaycard Arena in Hamburg – die „Die letzten Wölfe“-Tour ab Herbst führt Kontra K in die allergrößten Hallen.

 „Da geht im Staat viel Scheiße ab“, sagt Kontra K, „aber es bringt nichts, darüber zu jammern. Und noch weniger bringt es, den Maulheld zu spielen und dann selbst nichts auf die Reihe zu kriegen.“ Sein Vorschlag: Beim Kritisieren einfach mal bei sich selbst anzufangen. „Was sind meine Werte, bin ich ihnen gegenüber loyal? Kann ich noch stolz sein auf das, was ich tue?“ Das sind die Fragen, die sich alle stellen sollten. Und zwar wirklich: alle! SIE WOLLTEN WASSER DOCH KRIEGEN BENZIN erscheint wie die letzten Alben auch in einer aufwändigen und limitierten Box-Edition, die CDs stecken in einem echten Kanister, man kann sich darin spiegeln – „und so soll es sein“, sagt Kontra K, „schau dir selbst in die Augen und frag dich: Wen siehst du da?“ Die Kontra K-Fans lieben diese Box-Editionen seiner Alben, und kaum war der Vorverkauf gestartet, waren schon 10.000 Exemplare verkauft – ein halbes Jahr, bevor die Sets ausgeliefert werden.

 

In der ersten Singleauskopplung „Farben“ spricht Kontra K vom selben Vollmond, der über uns allen scheint, die Farbe unseres Blutes, der Scheine in unseren Portemonnaies und des Betons an den Füßen, „der es uns schwer macht, nach vorne zu gehen“ – alles gleich. „Farben“ ist ganz sicher kein optimistischer Track – „weil“, so Kontra K, „ich für Optimismus eher nicht zu haben bin“. Aber doch ist da die Hoffnung, dass die Leute irgendwann raffen: „Sie tragen die selben Farben.“

Auch der Track „Warnung“ blickt auf die Ungleichheiten in der Gesellschaft – und zeigt, dass sich bei den Benachteiligten ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt, angetrieben vom Hunger nach Wohlstand. Der Track bietet Mariachi-Trompete und einen Killer-Refrain, die Beats – produziert vom Duo The Cratez – stampfen wie in Wodka getränkt. Sollte Quentin Tarantino deutschen HipHop hören, dann wird er das Stück lieben! An der Spitze der Charts, live zu sehen in den größten Arenen – und doch absolut loyal sich selbst und seinen Fans gegenüber.

Weitere Informationen

Eintritt
40.05 Euro bis 48.1 Euro

Rubriken