Logo Bremen Erleben!

Fragen und Antworten rund um den Coronavirus für Bremen-Reisende

Schematische Darstellung eines Virus
Planen Sie eine Reise nach Bremen? Hier haben wir für Sie die Antworten auf einige Fragen rund um den Coronavirus, die Sie sich bei der Vorbereitung Ihrer Bremen-Reise stellen könnten.

Quelle: WFB GmbH - DGL

Auch wenn sich das Leben allmählich wieder „normaler“ anfühlt – die Pandemie ist nicht vorbei! Jede weitere Lockerung setzt die Eigenverantwortung jedes und jeder einzelnen voraus. Auch wenn das Reisen innerhalb Deutschlands wieder möglich ist, gilt also weiterhin: Seien Sie achtsam, vernünftig und rücksichtsvoll. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir hier die Antworten auf einige häufige Fragen von Bremen-Reisenden für Sie zusammengetragen.

Ja! Viele Museen sind wieder geöffnet, Stadtführungen finden wieder statt und in den Restaurants darf wieder gegessen werden.
 

Genießen Sie auch Bremens grüne Seite und entdecken Sie die vielen Parks in Bremen bei einem Spaziergang oder während einer Radtour.

Ja, in den öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen muss eine Mundnasenmaske getragen werden. Bei den meisten Erlebnissen in Bremen, wie bei unserem Stadtrundgang oder einem Museumsbesuch, ist eine Mundnasenmaske für Teilnehmende bzw. für Besucher*innen Pflicht.

Der Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Personen muss immer eingehalten werden. Eine Ausnahme gilt in den öffentlichen Verkehrsmitteln.

In der Öffentlichkeit dürfen sich Angehörige aus zwei Hausständen treffen oder eine Gruppe von bis zu zehn Personen aus mehreren Hausständen.

Viele Restaurants vergeben nur reservierte Tische. Melden Sie sich telefonisch im Restaurant an, um Wartezeiten zu vermeiden.

Ja, um die Rückverfolgung von Infektionsketten nachzuweisen, werden bspw. im Restaurant der Name, eine Telefonnummer und die Aufenthaltszeit aufgenommen und für 3 Wochen aufbewahrt.

Das klassische Frühstücksbüffet wird nicht angeboten, dafür haben viele Hotels auf den Service am Tisch umgestellt oder es werden Lunchpakete angeboten. Einige wenige Hotels bieten kein Frühstück mehr an. Sollte das der Fall sein, finden Sie dies als Hinweis bei dem jeweiligen Hotel auf www.bremen-tourismus.de.

Wellnessbereiche sind momentan noch geschlossen. In einigen Hotels ist der Fitnessbereich geöffnet oder Kosmetikanwendungen sind möglich. Detaillierte Hinweise entnehmen Sie bitte den Informationen des jeweiligen Hotels auf www.bremen-tourismus.de.

Ja, es haben alle Geschäfte geöffnet. Jedes Geschäft hat eigene Hygienestandards und gegebenenfalls Einlassregeln um die Personenzahlen zu beschränken. Die Vorgaben sind am jeweiligen Eingang ausgewiesen.

Während der Vorstellung darf der Sitzplatz nur aus wichtigem Grund verlassen werden. Zur Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten wird der Name und eine Telefonnummer oder E-Mail Adresse aufgenommen. Im gesamten Theater oder Kino gelten die allgemeinen Abstandsregeln von 1,5 m zu anderen Personen. Die Besucheranzahl ist auf 200 Personen begrenzt.

Schematische Darstellung eines Virus

Coronavirus

Infos und Links zur aktuellen Lage in Bremen

Quelle: WFB GmbH - DGL

Schematische Darstellung eines Virus

Allgemeine Alltagsfragen zum Umgang mit dem Coronavirus in Bremen

Hier finden Sie verständliche Antworten

Quelle: WFB GmbH - DGL

Vorsichtsmaßnahmen

  • Achten Sie auf persönliche Hygiene, insbesondere auf regelmäßiges und richtiges Händewaschen sowie auf Husten- und Nies-Etikette.
  • Vermeiden Sie Kontakt mit Personen, die an Atemwegserkrankungen leiden.
  • Nehmen Sie bei Verdacht auf eine Infektion unbedingt zunächst telefonisch Kontakt zu Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt auf! Gehen Sie nicht direkt in die Arztpraxis oder die Corona-Ambulanz! Außerhalb der regulären Sprechzeiten: Telefonnumer 116 117 (Ärztlicher Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung).

#SocialDistancing

Quelle: WFB GmbH

Zusammenhalt

Quelle: WFB GmbH

Händewaschen!

Quelle: WFB GmbH

#FlattenTheCurve

Quelle: WFB GmbH

Maßvolle Einkäufe!

Quelle: WFB GmbH