Momentchen
noch ...

Bremen erleben als Abenteurer

Ihr seid im Herzen Abenteurer und wollt noch mehr als normale Stadtführungen oder die typischen Touristen-Attraktionen erleben? Dann sind unserer Tipps für Abenteurer genau das Richtige für euch! Lernt Bremen aus spannenden Perspektiven kennen und erobert die Hansestadt! Ob ihr aus Bremen, umzu oder von weiter weg kommt ist dabei völlig egal, denn so habt ihr Bremen sicherlich noch nicht erlebt.

 Bremen auf dem Wasser erkunden

Egal ob im Stehen oder im Sitzen, in Bremen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Stadt vom Wasser aus zu erkunden! Beim Stand Up Paddling steht ihr auf einem Board und bewegt euch mit Hilfe eines Paddels vorwärts. Mit „Ins Blaue“ erobert ihr die alten Torfkanäle, die Wümme und Hamme sowie den Werder- und Unisee mit eurem Board! Wer das Brett lieber gegen ein Kanu austauschen möchte, kann auch im Sitzen sein Abenteuer starten. Sportlich geht es dabei aber trotzdem zu!

Quelle: Jürgen Lenz - Kanu-Scheune

 Die Stadt im Dunkeln

Wenn sich der Tag dem Ende entgegen neigt und die Stadt in dämmriges Licht getaucht ist, wird es erst richtig interessant. Lernt Bremen aus einer besonderen Perspektive kennen und erkundet die Stadt im Dunkeln! Lasst euch im Dämmerlicht vom Nachwächter mit ins Schnoor-Viertel nehmen und erfahrt mehr über dessen Geschichte. Neben Führungen gibt es auch Städte-Schatzsuchen, die im Dämmerlicht stattfinden. Diese sind mit Aufgaben und Rätseln ausgestattet, die sich teilweise nur im Dunkeln lösen lassen!

Quelle: Privat - KBU

 Flug über Bremen

Wer Bremen aus einer ganz besonderen Perspektive erleben will und frei von Höhenangst ist, sollte die Hansestadt aus der Vogelperspektive bestaunen! Verschiedene Dienstleister bieten Rundflüge im Raum Bremen und im Bremer Umland an, beispielsweise  mit einem Tragschrauber. Unweit von Bremen, auf dem Flugplatz Ganderkesee, wartet noch ein besonderer Nervenkitzel auf euch: im Freien Fall, alleine oder begleitet, paart sich die tolle Aussicht beim Fallschirmsprung mit jeder Menge Adrenalin. Wer es dann doch lieber etwas entspannter mag, kann Bremen auch per Ballonfahrt erkunden!

Quelle: WFB - Detmar Schmoll

 Tauchen im Stadtwaldsee

Euch zieht es ins kühle Nass? Wie wäre es dann mit einem Tauchkurs für euren nächsten Urlaub? In Pits Tauchbasis am Stadtwaldsee erlernt ihr innerhalb kürzester Zeit das Tauchen. Direkt am See befindet sich auch ein Campingplatz, der dank seiner Nähe zum Wasser unter Urlaubern besonders beliebt ist. Nach einem langen Tag am See esst ihr im Restaurant Il Lago in den Sommermonaten auf der See-Terrasse und genießt den Blick ins Blaue.

 Krimi-Abenteuer

Wer schon immer mal Detektiv spielen wollte und sich für Kriminalgeschichten interessiert, kann in Bremen an einem waschechten Krimi teilnehmen! Bei besonderen Führungen nehmt ihr selbst die Ermittlungen auf, seid hanseatischen Verbrechen auf der Spur und besucht das Polizeipräsidium Bremen. Wer das Rund-um-Sorglos-Paket haben möchte, gönnt sich beim Krimi-Dinner im Ratskeller oder im Canova ein mehrgängiges Menü und erlebt einen wahren Leichenschmaus.

Quelle: fotolia/Paulista

 Bremen auf Rädern

Obwohl die Bremer oft und gerne zum Fahrrad greifen, lässt sich die Hansestadt auch mit anderen Fortbewegungsmitteln erkunden. Je nach Abenteuerlust und Vorlieben warten verschiedene motorisierte Untersätze auf zwei oder mehr Rädern auf euch. Mit dem Segway düst ihr mit bis zu 20 km/h durch Bremen, beispielsweise durch die Überseestadt oder durch das Blockland. Wer Gokarts nur aus Indoor-Hallen oder Mario Kart kennt, wird von Folgendem begeistert sein: Seit 2014 erorbert ihr Bremens Straßen nun auch mit dem Gokart, aber bitte ohne Bananen auf die Straße zu werfen. Bei einer Quad-Tour wiederrum erkundet ihr das Bremer Umland On- und Offroad! Wem das Bremer Flachland nicht abenteuerlich genug ist, hat die Möglichkeit Daimler Teststrecke mit einem Gefälle von bis zu 80% und 70% Steigung mit dem Geländewagen zu erklimmen - Fahrspaß inklusive.

 Mit dem Rad in die Natur

Nicht umsonst nennen wir Bremen auch die Stadt der kurzen Wege. Denn nur einen Katzensprung entfernt erwarten euch grüne Wiesen, ländliche Idylle und ein unverbauter Ausblick über das Flachland. Im Bremer Blockland gibt es eine Rad-Route, die euch vorbei an weidenden Kühen und Pferden und zahlreichen Bauernhöfen führt. Restaurants und kleine Stände auf dem Weg sorgen für das leibliche Wohl. Der Bauernhof Kaemena, an dem ihr auf dieser Rad-Route vorbei kommt, bietet Ferienwohnungen zur Vermietung an. Hier lernt ihr das Leben auf einem Bauernhof kennen und taucht in eine andere Welt ab.

Quelle: Privat _ LS

 Indoor-Aktivitäten

Auch wenn es in Bremen heißt: "Es gibt kein schlechtes Wetter. Es gibt nur falsche Kleidung", haben wir ein paar Aktivitäten für euch, denen ihr auch bei schlechtem Wetter nachgehen könnt. Kletterfans werden von der Boulder Base Bremen begeistert sein, in der das Klettern ohne Seil erlernt wird. Ein besonderes Schmankerl: Ein freihstehender Block, an dem ihr rundum bouldern könnt. Abgespact wird es beim LaserSky. Auf einem nachgebauten Deck eines Raumschiffes und im Spaceshuttle jagt ihr euch gegenseitig mit Laserstrahlen durch eine futuristische Welt. Action ist hier garantiert! Ein weiteres Indoor-Abenteuer wartet in Bremen Walle auf euch. Auch im Winter oder bei schlechtem Wetter brettert ihr mit Karts über zwei Etagen bei der BB-Kartbahn.

Hier findet ihr alle Tipps

Das könnte euch auch interessieren

Feedback

Habt ihr Anregungen oder Kritik am neuen bremen.de, freuen wir uns über eine Nachricht.