Logo Bremen Erleben!

Neue Straßenbahn bei der BSAG im Testbetrieb

Eine neue Straßenbahn in der Morgensonne
Wir stellen euch die neue Straßenbahn "Nordlicht" der Bremer Straßenbahn AG vor, die sich im Testbetrieb befindet.

Quelle: BSAG

Die erste von insgesamt 77 neuen Straßenbahnen hat Bremen erreicht. Vier Nächte lang ist das rund 37 Meter lange, 2,65 Meter breite und fast 48 Tonnen schwere Fahrzeug mit einem Tieflader aus Wien zur Bremer Straßenbahn AG an den Flughafendamm transportiert worden. In den kommenden Wochen und Monaten wird das moderne Fahrzeug von den Expertinnen und Experten der BSAG im Rahmen des anstehenden Zulassungsverfahrens nun ausgiebig getestet, bevor es voraussichtlich im Sommer 2020 erstmals mit Fahrgästen an Bord durch die Hansestadt fährt.

Barrierefreiheit besonders im Blick

Die 77 neuen Fahrzeuge werden von Siemens in Wien gebaut. Die Straßenbahnen basieren auf dem Fahrzeugtyp Avenio, sind aber auf die Bremer Bedürfnisse angepasst worden. Insbesondere im Hinblick auf die Barrierefreiheit haben die BSAG und Siemens bis zum letzten Moment an Verbesserungen gearbeitet. Unter anderem ist eine siebte Fahrgasttür eingeplant worden, welche die Erreichbarkeit des zweiten Rollstuhlstellplatzes erleichtert. Natürlich gibt es auch den bekannten Bremer Hublift. Dieser ist auch in den neuen Fahrzeugen verbaut und wie gewohnt an Tür 2 zu finden. Die Bremer Variante des Avenio hat die BSAG auf den Namen "Nordlicht" getauft.

Hochmodern und sicher

Bremer Fahrgäste erwartet ein hochmodernes Fahrzeug. Infotainment-Systeme auf Monitoren informieren nicht nur über bevorstehende Haltestellen und Umsteigemöglichkeiten, sondern auch über das aktuelle Tagesgeschehen. Bei der Konstruktion der neuen Straßenbahn ist auch das veränderte Nutzungsverhalten der Fahrgäste berücksichtigt worden. Dank Klappsitzen können die Mehrfachnutzungsflächen auch zum Sitzen genutzt werden.

 

Das Thema Sicherheit hat bei der Konstruktion der Straßenbahn ebenfalls eine große Rolle gespielt. Ein besonders heller Fahrgastraum mit großen Fenstern bietet keinen Platz für dunkle Ecken. An allen Türen sind Sprechstellen installiert, an denen Fahrgäste schnell Kontakt zum Fahrer oder zur Fahrerin aufnehmen können. Die Fahrdienstmitarbeitenden haben den Fahrgastraum dank transparenter Trennwand ihrerseits ebenfalls im Blick. Außerdem sorgt die gewohnte Videoaufzeichnungstechnik auch in den Nordlichtern für Sicherheit.

 

Der Fahrstand sei nicht nur nach den neuesten Regeln der Ergonomie geplant worden, sondern unterstütze Fahrende auch mit modernster Technik. Die wichtigsten Informationen zeigt ein Display in der Mitte des Fahrstands.

Daten und Fakten zur neuen Bahn

  • Fahrzeuglänge: 36,90 Meter
  • Fahrzeugbreite: 2,65 Meter
  • Fahrzeughöhe: 3,66 Meter
  • Motoren: 6 je 120 kW
  • Gewicht: 47,9 Tonnen
  • Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
  • Spurweite: 1,435 Meter
  • Sitzplätze: rund 100
Der Fahrstand der neuen Straßenbahn

Das könnte euch auch interessieren

Die Linie 3 in der Obernstraße, links im Vordergrund ein blühender Rhododendron.

Bremer Straßenbahn AG

Euer Ansprechpartner bei allen Fragen rund um Busse und Straßenbahnen in Bremen.

Quelle: Katharina Bünn

Historische Straßenbahn im Depot

Auf historischer Fahrt

mit dem Bremen Blog

Quelle: WFB/Rike Oehlerking