Planung des neuen Fernbus-Terminals

Bremen wird neu: Fernbusterminal in Bremens Innenstadt

Die Planungen zu Bremens neuem Fernbusterminal mit Hotel und Parkhaus schreiten voran. So liegt jetzt die Entscheidung aus einem Realisierungswettbewerb für das Ensemble vor. Der Siegerentwurf stammt aus dem Büro Knerer und Lang Architekten aus Dresden. Vorsitzende der Jury war Prof. Gesche Grabenhorst aus Hannover.

 

Eine städtebaulich und architektonisch ansprechende Bebauung

Ziel des Wettbewerbs der Hansestadt Bremen und des Investors für das Hotel und das Parkhaus, die Firma Buhlmann Immobilien, war es, eine städtebaulich und architektonisch ansprechende Bebauung zu erreichen. Nach dem Siegerentwurf von dem Büro Knerer und Lang Architekten und Atelier Schmelzer Weber ging der zweite Preis an den Entwurf von blauraum Architekten aus Hamburg. Ebenfalls teilgenommen hatten Westphal Architekten (Bremen), Renner Hainke Wirth Architekten (Hamburg) und André Poitiers Architekten (Hamburg).

 

Modern und leistungsfähig

Bremen plant in fußläufiger Entfernung zum Hauptbahnhof den Bau eines leistungsfähigen, modernen Fernbusterminals. Die kompakte und flächensparende Anordnung des Busterminals an der Bürgermeister-Smidt-Straße zwischen dem ehemaligen Fruchthof und der Gleistrasse ermöglicht die Kombination mit einem attraktiven privatwirtschaftlich finanzierten Hotelstandort und einem Parkhaus. Gleichzeitig kann mit dem Projekt eine für das gesamte Areal und die Bahnhofsvorstadt gewünschte, positive städtebauliche Entwicklung angestoßen werden. Planung, Bau und Finanzierung des Fernbusterminals liegen dabei in der Verantwortung der Stadtgemeinde Bremen. Die Realisierung des Hotels und des Parkhauses erfolgt durch die Firma Buhlmann Immobilien.

Planung des neuen Fernbus-Terminals

Quelle: Pressereferat, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Der Siegerentwurf mit Blick auf die Bustaschen

Planung des neuen Fernbus-Terminals

Quelle: Pressereferat, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Der Siegerentwurf vom alten ZOB aus

Ein Luftbild zeigt die Bahnhofsgegend, in der ein neuer ZOB entstehen soll.

Quelle: Pressereferat, Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Das Areal aus der Luft

Aktuelle Informationen zum Bauvorhaben

Fakten zum Projekt

  • Fußläufig zum Hauptbahnhof
  • Leistungsfähig und modern
  • Hotel und Parkhaus in privater Verantwortung

Weitere Infos zum Bauprojekt

Aktuelle Hinweise zum Bauprojekt

Derzeit sind keine Behinderungen durch die Baumaßnahmen bekannt. Ihr seht das anders? Dann meldet euch bei uns!

Das könnte euch auch interessieren