Bremer Schlachte mit anlegenden Booten

Tour de Matjes- die Traditionsveranstaltung in Bremen

Wann und Wo

Beginn Juni 2019

 

Wechselnder Schauplatz

Seit 35 Jahren startet die Matjessaison in Bremen. Alles begann damit, als in den 80er Jahren deutsche Touristen aus Holland zurückkamen und begeistert von einer neuen Fischspezialität berichteten: junge Heringe. Aber wieso denn Hering? Als Matjes bezeichnet man einen jungen Hering, der vom holländischen "Meisje" (Mädchen) abstammt. Die Fangzeit läuft von Mai bis Juli, wenn der Fisch am "fettesten" und somit am leckersten ist.
 

Traditionell in Bremen 

 

Jedes Jahr im Juni bringt die Barkasse "Vegebündel" traditionsgemäß die Fässer voller Matjes von Vegesack nach Bremen. Dort werden sie am Martinilager entladen und zum Domshof gerollt. Zum Brauch gehört zudem die Geschmacksprobe der Fischdelikatessen durch Fischhändler Hermann Kopp alias "Matjes-Hermann", und dem Bürgerschaftspräsidenten. Anschließend gibt es eine Party mit Musik und Häppchen. Dann mal guten Appetit!

Menschenmenge mit Matjesfässern

Quelle: Peter Koch-Bodes

Menschenmenge mit Matjesfässern

Quelle: Peter Koch-Bodes

Das könnte euch auch interessieren