Momentchen
noch ...

Im Vordergrund ein Grill mit unterschiedlichem Grillgut, im Hintergrund zwei Menschen auf einer Bank. Quelle: fotolia / Photographee.eu

Grillen und Picknicken

Im Sommer herrscht buntes Treiben am Osterdeich und am Werdersee - Freunde und Familien kommen zum Grillen oder Picknicken auf Bremens Grünflächen zusammen und genießen das gesellige Beisammensein im Freien. Und auch der heimische Balkon lädt bei warmen Temperaturen zum gemütlichen Grillfest. Mit unseren Hinweisen und Tipps steht nur noch der Regen einem erfolgreichen Grillevent im Weg!

Grillen auf dem Balkon

Sonnenbaden, ausspannen, mit Freunden und Familie beisammensein - so geht Sommer auf Balkonien. Mit dazu gehört für viele auch das Grillen auf dem Balkon oder der Terrasse. Jedes Jahr, wenn die Sonne den Balkon in den perfekten Ort für ein geselliges Grillfest verwandelt, kommen viele Fragen auf: Darf auf dem Balkon gegrillt werden? Welche Gesetze gelten für Mietwohnungen? Darf auf dem Balkon ausschließlich ein Elektrogrill verwendet werden? Hier haben wir die wichtigsten Hinweise zum Grillen auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten zusammengefasst.

 

Im Vordergrund ein mit verschiedenen Lebensmitteln bestückter Grill, im Hintergrund ein gedeckter Tisch mit vier Stühlen.

Quelle: karepa - Fotolia

Sorglos Grillen - das solltet ihr beachten

  • Das Grillen auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten ist grundsätzlich erlaubt. Dies gilt auch für Mietwohnungen, solange es nicht anders im Mietvertrag festgelegt ist.
  • Wenn der Mietvertrag das Grillen verbietet, müsst ihr dieses Verbot achten. Andernfalls droht eine Abmahnung oder Kündigung.
  • Auch ohne festgeschriebenes Grillverbot im Mietvertrag ist das Grillen verboten, wenn Nachbarn durch den entstehenden Rauch belästigt werden. Das gilt sowohl für das Grillen auf Balkon und Terasse als auch im Garten. Beeinträchtigungen durch Qualm oder Rauch stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und werden mit Geldbußen bestraft.

So könnt ihr Konflikte mit Nachbarn vermeiden

  • Haltet die Rauchentwicklung so gering wie möglich.
  • Nutzt statt einem Holzkohlegrill einen Elektrogrill.
  • Beachtet beim Aufstellen des Grills die Windrichtung und sorgt für ausreichend Abstand zu Fenstern und Terrassen.
  • Verwendet Aluschalen, die das tropfende Fett auffangen.

Grillen im Grünen

Wenn man nach typischen Bremer Sommeraktivitäten fragt, fällt eine Antwort mit Sicherheit: Grillen am Osterdeich oder am Werdersee. Aber ist das eigentlich erlaubt? In den vergangenen Jahren wurde viel über Grillverbote diskutiert. Nachdem immer wieder über die Belastung der Natur durch Abfälle und den unsachgemäßen Gebrauch von Grillgeräten geklagt wurde, folgten Konsequenzen: Am Werdersee ist das Grillen nur noch an drei ausgewiesenen Grillplätzen und auf der sogenannten "Grillwiese" hinter dem DLRG-Haus gestattet.

 

Eine Grünanlage, links ein Wasserstrom, rechts eine Wiesenfläche; Quelle: privat/MDR

Quelle: privat - MDR

Mit Rücksicht auf Mensch und Natur

Auch für den im Sommer viel bevölkerten Osterdeich ist seit längerem ein Grillverbot im Gespräch. Auch dort ist die vermehrte Belastung durch Müll der Auslöser. Um das gesellige Grillen im Freien also möglichst verträglich für Mensch und Umwelt zu gestalten, solltet ihr einige Dinge beachten:

  • Nutzt am besten einen öffentlichen Grillplatz.
  • Vermeidet Rauchentwicklung.
  • Entsorgt den Müll in den bereitgestellten Müllgefäßen.
  • Löscht die heiße Kohle vor der Ensorgung oder nutzt den dafür vorgesehenen Metall-Container.
  • Grabt die Glutreste nicht ein.

Wo ist das Grillen erlaubt?

Auf öffentlichen Grünflächen und an ausgewiesenen Badestränden gilt: Sofern die Beschilderung nichts Gegenteiliges besagt, ist das Grillen gestattet. Dies gilt jedoch nur, wenn ihr ein adäquates Grillgerät nutzt. Der Gebrauch von Einweggrills ist untersagt, da diese die Grünflächen beschädigen. Grundsätzlich verboten ist das Grillen im Wald und in Natur- und Landschaftsschutzgebieten.

Öffentliche Grillplätze

An diesen Orten findet ihr öffentliche Grillplätze für euer Grillpicknick:

Das könnte euch auch interessieren