Herbstliche Stimmung im Bremer Stadtwald

Herbstrezept Pilzsuppe

Herbstrezept Pilzsuppe

Im Herbst feiern die Pilze ihre Hochsaison. Überall sprießen die Köstlichkeiten aus der Erde und laden fachkundige Sammler dazu ein, aus den essbaren Varianten kulinarische Genüsse zu zaubern. Kein Wunder, dass sich zahlreiche Herbstrezepte dem Sprössling nährreicher Waldböden widmen. Vor allem eine Suppe aus frischen Waldpilzen schmeckt an den kühler werdenden Tagen der goldenen Jahreszeit.

Zutaten:

350 Gramm frische Waldpilze

3 gehackte Knoblauchzehen

1/2 Becher Sahne

Saft einer halben Zitrone

1 Liter Gemüsebrühe

Salz und Pfeffer

1 Bund fein gehackte Petersilie

1 Esslöffel Olivenöl

Frischer Schnittlauch oder geröstete Pinienkerne zum Garnieren
 

Zubereitung:

Die Pilze sorgfältig säubern, 50 Gramm der Pilze beiseitelegen, den Rest fein hacken. Die gehackten Pilze zusammen mit dem Knoblauch im heißen Öl anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und solange köcheln lassen, bis die Pilze weich sind. Zitronensaft, Petersilie und Sahne hinzufügen, kurz aufkochen lassen und mit dem Pürierstab bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Die ganzen Pilze nun zu der Suppe geben und ziehen lassen, bis sie gar sind. Vor dem Servieren nach Belieben mit fein geschnittenem Schnittlauch oder gerösteten Pinienkernen garnieren.

Das könnte euch auch interessieren