Hände halten sorgsam ein zartes, grünes Pflänzchen, das aus einem kleinen Haufen Erde wächst.

Bremer Woche des Gartens

Bunt und vielfältig - Über 7.000 Kleingärten und 4.000 Parzellen prägen das Bremer Stadtbild. Im Rahmen der "Bremer Woche des Garten" können alle Bremer*innen mitmachen und ihre eigenen Gärten präsentieren! Bis Ende März könnt ihr euch noch mit euren Haus- oder Schrebergärten anmelden. 

Wann & Wo

Anmeldung bis 25. März 2019 beim Senat für Umwelt 

Aktionswoche 16.-23. Juni 2019 

Ob Urban Gardening, international oder multikulturell – bunte Gärten prägen das Bremer Stadtbild. Diese Gartenkultur soll im Rahmen der "Bremer Woche des Gartens" zelebritert werden. Organisiert wird die Aktionswoche vom Umweltressort in Kooperation mit dem Landesverband Gartenfreunde. Erstmalig soll dadurch die vielfältige Gartenlandschaft in Bremen für alle erlebbar sein und die Tradition der offenen Pforte gepflegt werden. 
 

Bis zum 25. März könnt ihr euch mit euren eigenen Haus- oder Schrebergärten für die Aktionswoche anmelden. Die Teilnehmer werden dazu aufgerufen ihre Gärten an mehreren Tagen für ein paar Stunden für interessierte Bremer*innen zu öffnen.
 

Die Aktionswoche startet am 16. Juni im FlorAtorium mit der Auftaktveranstaltung „Tag des Gartens“. Es wird neben den Besichtigungen verschiedene Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Garten geben. Ein Programmheft wird ab Mai an öffentlichen Stellen ausliegen.
 

Bewerbungen für die „Bremer Woche des Gartens“ bis zum 25. März an lisa.huebotter@umwelt.bremen.de.
Folgende Angaben werden benötigt: Name, Adresse des Gartens, Telefonnummer, Datum und Uhrzeit der Gartenöffnung sowie eine kurze Beschreibung des Gartens. Optional ist ein Foto des Gartens für das Programmheft.

Das könnte euch auch interessieren