Darstellung einer bunten Pflasterung als neues Konzept für die Discomeile

Sicherheit und Partyspaß: Veränderungen an der Diskomeile

Mit dem Ziel, die Sicherheit für Besucherinnen und Besucher sowie aller übrigen Verkehrsteilnehmer zu erhöhen, wird die Diskomeile ab Herbst 2018 umfangreich umgebaut. Für rund 2 Millionen Euro wird der Straßenraum neu gestaltet und aufgewertet sowie die Beleuchtung verbessert werden, um so den Feiernden mehr Raum zu bieten und das Sicherheitsgefühl zu stärken.

 

Im Januar 2019 beginnt der zweite Bauabschnitt. Auf 290 Metern wird die Umgestaltung dann erstmals richtig sichtbar. Der letzte Bauabschnitt wird dann erst ab 2020 beginnen können, wenn zwischenzeitlich die Bauarbeiten am Gewoba-Gebäude abgeschlossen wurden.

 

Für die Gestaltung des Geh- und Radwegs dienen die grafischen Frequenzmuster eines Musik-Equalizers als Inspiration. Hell- und dunkelgraue Betonplatten mit einem Maß von 25x50 cm definieren verschieden lange Streifen überall auf den Gehwegen und Plätzen. Darüber hinaus bieten rote Platten einen bunten Akzent auf dem Pflaster und markieren deutlich den Radweg.

 

Die Fahrbahn wird zukünftig einspurig sein und zusätzlich werden die Taxenplätze neu geordnet. Alle Maßnahmen inklusive der neuen Beleuchtung sollen die Partymeile insgesamt attraktiver und sicherer machen.

Aktuelle Informationen zum Bauvorhaben

Fakten zum Projekt

  • Umbaubeginn: November 2018
  • zuvor: Verlegung von Kabeln und Rohren
  • 2. Bauabschnitt: Januar 2019
  • Neues Beleuchtungskonzept
  • Breitere Wege und einspurige Fahrbahn

Verkehrsbehinderungen

  • VMZ: Sperrung rechter Geradeausfahrstreifen, Einengung des Gehweges, Halteverbot
  • 290m langer Bauabschnitt stadtauswärts
  • Ihr kennt weitere Beeinträchtigungen? Dann meldet euch bei uns!

Das könnte euch auch interessieren