Eine Hand hält den Bremen-Pass; Quelle: bremen.online/MDR

Bremen-Pass

Der Bremen-Pass soll Bremerinnen und Bremern ermöglichen, am sozialen und kulturellen Leben teilzunehmen - unabhängig davon, wie dick der Geldbeutel ist. Er wurde im März 2015 eingeführt und hat - im Gegensatz zur bisherigen "Grünen Karte" und "Blauen Karte" - ein praktisches praktisches Scheckkartenformat. Welche Vorteile der Bremen-Pass bietet und wer berechtigt ist, ihn zu bekommen, erfahrt ihr auf dieser Seite.

Wer bekommt den Bremen-Pass?

Den Bremen-Pass bekommen

  • LeistungsempfängerInnen der Grundsicherung für Arbeitssuchende (ALG II) nach Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II)
  • LeistungsempfängerInnen nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) - Hilfe zum Lebensunterhalt und Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
  • LeistungsempfängerInnen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)
  • BezieherInnen von Hilfe zum Lebensunterhalt im Rahmen der Kriegsopferfürsorge
  • EmpfängerInnen von Leistungen für Bildung und Teilhabe bei Bezug von Wohngeld und/oder Kinderzuschlag bis zum vollendeten 25. Lebensjahr (Personenkreis nach § 6b Bundeskindergeldgesetz)


Eine kompakte Darstellung der Dienstleistungen sowie die Gesetzestexte findet ihr zum Bildungs- und Teilhabepaket auf dieser Seite und zu Kulturangeboten auf dieser Seite.

Eine ältere Dame sitzt mit ihrem iPad in der Bibliothek und studiert

Quelle: Sergey Nivens - Fotolia

Hafenmuseum Speicher XI bei Nacht

Quelle: Hafenmuseum Speicher XI
Fotograf/in: Frank Scheffka

Kultur und Bildung

Im Bereich "Kultur und Bildung" bietet der Bremen-Pass unter anderem folgende Vorteile: 

  • Ermäßigte Teilnahme an Vorstellungen oder Konzerten in verschiedenen Bremer Theatern und Konzerthäusern 
  • Ermäßigten Eintritt in viele Bremer Museen 
  • Erhalt einer ermäßigten „Bib-Card“ der Stadtbibliothek
  • Kostenfreie oder vergünstigte Angebote der Bremer Volkshochschule
  • und mehr...

Außerdem könnt ihr mit dem Bremen-Pass die VBN-/BSAG-Kundenkarte erhalten und damit das vergünstigte StadtTicket erwerben.


Alle Kultur- und Bildungseinrichtungen findet ihr auf dieser Seite.

Drei Kinder sitzen auf einer Wiese und betrachten eine Pflanze durch eine Lupe (Foto: Fotolia / Sergiy Bykhunenko)

Quelle: Fotolia / Sergiy Bykhunenko

Angebote für Kinder und Jugendliche

Im Rahmen der Leistungen für Bildung und Teilhabe erhalten Kinder und Jugendliche folgende zusätzliche Angebote: 

  • Kostenloses bzw. vergünstigtes Mittagessen in KiTas oder Schulen 
  • Finanzierung von Schülerbeförderung oder Lernförderung
  • Übernahme von Kosten für Tagesausflüge und mehrtägige Fahrten in Kindertageseinrichtungen und Schulen
  • Bis zum Alter von 17 Jahren: u.a. Förderung von Mitgliedschaften in Sportvereinen, Erlernen von Musikinstrumenten oder der Teilnahme an Freizeiten


Eine ständig aktualisierte Liste aller Anbieter finde ihr auf dieser Seite.

Ermäßigungen in Bremer Kulturhäusern

In zahlreichen Bremer Kultureinrichtungen gibt es auch ohne Bremen-Pass Ermäßigungen etwa für Studierende, RentnerInnen oder Menschen mit Behinderung.

Ihr habt noch Fragen?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Geschäftsstellen des Jobcenters und den Sozialzentren des Amtes für soziale Dienste beraten euch gern. Weitere Informationen, Antragsformulare und mehr findet ihr auf den Seiten des Bildungs- und Teilhabepakets und des Kulturtickets.

Das könnte euch auch interessieren