Bunte Lastenräder stehen in einer Reihe.

Die Europäische Mobilitätswoche 2018 – Mix & Move in Bremen

Am 16. September 2018  beginnt die jährlich stattfindende Europäische Mobilitätswoche. In diesem Jahr ist Flexibilität gefordert, denn es geht unter dem Motto „Mix & Move“ vor allem um das Thema "Multimodalität“, also die nachhaltige Nutzung und Kombination unterschiedlicher Verkehrsmittel für verschiedene Wege

Was ist die Europäische Mobilitätswoche?

Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Kampagne der Europäischen Kommission, die seit 2002 jährlich vom 16. bis 22. September stattfindet und Kommunen in ganz Europa eine wunderbare Möglichkeit bietet den Bürgerinnen und Bürgern der Kommunen die volle Bandbreite nachhaltiger Mobilität näher zu bringen. Wo liegen Probleme, Chancen und Möglichkeiten von Mobilität vor Ort in der eigenen Stadt?

 

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche werden innovative Verkehrslösungen ausprobiert und mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben. So werden beispielsweise öffentlicher Raum, wie Parkplätze und Straßen neu und demonstrativ genutzt, neue Fuß- und Radwege eingeweiht, Elektro-Fahrzeuge getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr Klimaschutz im Verkehr durchgeführt. Durch die Präsenz im öffentlichen Raum und offene Diskussion über Mobilität und Neugestaltung des öffentlichen Raums, zeigen Kommunen ihren Bürgerinnen und Bürgern, dass nachhaltige, innovative Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann.

Eien große Gruppe Radfahrende

Quelle: ©Manuel Warrlich, ADFC Bremen

Welche Aktionen gibt es in Bremen?

In Bremen veranstaltet der Verein "Autofreier StadTraum" in Kooperation mit zahlreichen Akteuren, wie dem ADFC Bremen, VCD – Der Verkehrsclub Deutschland und der Heinrich Böll Stiftung Bremen ein vielfältiges  Programm zur Europäischen Mobilitätswoche 2018. Neben Diskussionen, Vorträgen und Fahrradtouren kann man zum Beispiel ganz gemäß des diesjährigen Mottos der Europäischen Mobilitätswoche an einer multimodalen Rallye teilnehmen. Die Rallye führt an verkehrsrelevante Orte in der Stadt und muss mit verschiedenen Verkehrsmitteln (Rad, Straßenbahn, Fähre) absolviert werden. Mit der Hochstraßentour des ADFC Bremen, die quer durch Bremen auf die Hochstraße und Autobahnen führt, wird für das Fahrrad als attraktives und sauberes Verkehrsmittel geworben und demonstriert.


BREMEN BIKE IT! beteiligt sich mit einer verkehrspolitischen Radtour nach Vegesack und einem Film NIght Ride "Rad macht Stadtkultur", der versetzt mit kleinen Filmsequenzen per Rad durch die nächtliche Stadtkultur führt.

Das könnte euch auch interessieren