Logo Bremen Erleben!

Dreamaholic - Kunst aus Finnland

Blick die Weser entlang, linker Hand das Gebäude der Weserburg.
Bis 27. August 2017 gibt die Weserburg Einblicke in Finnlands aktuelle Kunstszene. Erlebt Finnland einmal von einer ganz neuen Seite.

Quelle: www.frauenseiten.de / A. Robers

Vom 4. Februar bis 27. August gibt die Weserburg Einblicke in Finnlands aktuelle Kunstszene. Erlebt Finnland einmal von einer ganz neuen Seite.

Wann & Wo


bis 27. August 2017

Weserburg | Museum für moderne Kunst

Dreamaholic

Die Webseite zur Ausstellung

Blick die Weser entlang, linker Hand das Gebäude der Weserburg.

Weserburg

Quelle: www.frauenseiten.de / A. Robers

Dreamaholic - Kunst aus Finnland

Die Miettinen Collection enthält Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen von Künstlerinnen und Künstlern unterschiedlicher Generationen und Nationalitäten vom 19. bis 21. Jahrhundert. Sie enthält aber auch Marmorplastiken aus der römischen Antike und verfolgt zwei Ziele: Zum einen die junge Kunst fördern und den Bekanntheitsgrad bedeutender (nicht nur) finnischer Künstlerinnen und Künstler stärken. Der Ausstellungstitel "Dreamaholic" einem Gemälde von "Jani Hänninen" entliehen, beschreibt die erfinderische Kraft der Kunst, aber auch die große Leidenschaft, mit der Timo Miettinen gemeinsam mit der Familie die Sammlung zusammengestellt hat. Sie umfasst insgesamt 800 Werke der finnischen und internationalen Kunst.
 

Miettinen Collection

Timo Miettinen pflegt eine enge Verbindung mit der Kunst seit seinem fünfzehnten Lebensjahr. Zusammen mit seiner Mutter begann er, finnische Landschaftsmalerei des 19. und 20. Jahrhunderts zu sammeln. Seit 2004 erweitert er gemeinsam mit seiner Familie die Sammlung um internationale zeitgenössische Kunst. Im Jahr 2010 gründete Miettinen in Berlin Charlottenburg den "Salon Dahlmann". Dieser präsentiert ein vielseitiges Programm, das eine breite Palette künstlerischer Formate enthält: von Ausstellungen über Konzerte bis hin zu Workshops, ist fast alles vertreten.
 

 

 

 

Das Gemälde "Foldaway" von Jussi Niva aus dem Jahr 2014.

Quelle: Jussi Niva

Das könnte euch auch interessieren

Collage zur neuen Ausstellung. Hinter einem Fenster mit geöffneten Fensterläden werden im Vordergrund mehrere Personen sichtbar. Im Hintergrund sitzt ein Mann in einem Rollstuhl, das Gesicht eines Kindes trägt eine Schmetterlings-Krone.

Lieblingsräume

im Universum

Quelle: Universum Bremen

Das Gebäude der Städtischen Galerie bei Nacht, ein kleiner Turm ist mit blauer Schrift beleuchtet.

Städtische Galerie

Quelle: Städtische Galerie

Außenansicht des Wilhelm Wagenfeld Hauses bei Nacht

Museen in Bremen

Quelle: Bettina Berg (Gerhard-Marcks-Haus)