Chinesische Soldaten aus Terrakotta stehen in Reih und Glied

Terrakottaarmee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers

Sie gilt als die größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts: die Terrakottaarmee. Die friedlichste Armee der Welt erobert ab dem 18. Mai zum ersten Mal die Hansestadt Bremen.

Wann & Wo

18. Mai bis 19. August
Mittwoch bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr
BLG-Forum in der Überseestadt, Am Speicher XI 11

Reise in die Zeit des Ewigen Kaisers

Rund 150 originalgetreue, meisterhafte Repliken der Figuren der berühmten Terrakottaarmee ziehen bis zum 19. August 2018 in einer Ausstellung ganz Norddeutschland in ihren Bann. Nicht nur die 150 Repliken der Terrakottakrieger, sondern auch weitere Exponate versetzen die Besucher dabei in die Zeit des ersten Kaisers von China.
 

Die originalgetreuen, künstlerisch aufbereiteten Repliken der Krieger werden von Handwerkern nach genau dem gleichen Verfahren und mit der handwerklichen Kunstfertigkeit hergestellt wie die Originale. Unter den insgesamt 250 Ausstellungsstücken befinden sich zudem lebensechte Tierdarstellungen, Waffenrekonstruktionen, Rüstungen sowie Kleider der verschiedenen Kaiser-Dynastien. Die Besucher tauchen dank der Modelle, Filme, Bilder und weiterer Figuren tief in die Zeit des Ewigen Kaisers und die Geschichten des alten Chinas ein.
 

Seit 1987 gehört die Grabanlage des Ewigen Kaisers zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dabei ist bis heute erst ein kleiner Teil des Areals archäologisch erschlossen – auch die Grabkammer Qin Shi Huang Dis selbst ist noch immer ungeöffnet.

Das könnte euch auch interessieren