Backsteinfassade eines Hauses, bunt beklebt mit Plakaten.

20. Tag der Migrant*innen

Im Lagerhaus geht es im November im Rahmen der 20. Migrant*innentage um das Thema Migration. Dafür gibt es verschiedenste Veranstaltungen. 

Wann & Wo

Vom 1. November bis 27. November 2018

 

Im Lagerhaus 

Programm

 

01. November bis 31. Dezember 2018, täglich ab 18 Uhr (Kafé im Lagerhaus) Fotoausstellung Menschen auf der Flucht in Zusammenarbeit mit Amnesty International und dem Rat der iranischen Flüchtlinge. Die Fotoausstellung zeigt Menschen auf der Flucht der letzten 70 Jahre in unterschiedlichen Regionen und unterschiedlichen Situationen. Die Bilder geben einen Einblick in die individuellen menschlichen Geschichten von Geflüchteten.


Freitag, 23. November um 20 Uhr (Lagerhaus im Saal) Eröffnung der Migrant*innentage gegen Ausgrenzung Lesung & Satire „Osman Engin liest nigelnagelneue Geschichten, die noch nie jemand gehört oder gelesen hat. Nicht mal Osman Engin selbst“. Mit seinen Geschichten aus dem interkulturellen Alltag hat sich der Satiriker Osman Engin zum bekanntesten deutsch-türkischen Humoristen entwickelt. Er präsentiert eine Auswahl seiner Werke… witzig, satirisch, kultig und bissig, wie immer!

Eintritt 5 Euro


Sonntag, 25. November um 13 Uhr (Lagerhaus, 3. Etage) Filmvorführung & Diskussion Rückkehr nach Afghanistan – Die vielen Gesichter von Flucht und Migration in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, dem Rat der iranischen Flüchtlinge in Bremen und Amnesty International, Bezirk Bremen-Weser-Ems. Nach der Filmvorführung (Laufzeit 42 Minuten) könnt ihr mit Mirco Günther, Leiter des Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung in Afghanistan, über den Film, die Protagonisten und die aktuelle Situation in Afghanistan diskutieren. 

Eintritt frei


Dienstag, 27. November 2018 um 19 Uhr (Lagerhaus im Saal) Podiumsdiskussion Alltäglicher Rassismus - Darüber könnt ihr euch zusammen mit Vertreter*innen der Behörden hier in Bremen austauschen.

Das könnte euch auch interessieren