Logo Bremen Erleben!

Realtime – Internationales Festival für Neue Musik

Eine Bahn mit weißen Schriftzügen auf grün, blau und gelber Farbe.
Euch erwartet ein spannendes Programm mit Konzerten, Lichtinstallationen, Tanz, Poetry und mehr. Lasst euch überraschen!

Quelle: Realtime Festival

Ein neues Festival startet 2020 in Bremen: „realtime“ feiert die zeitgenössische Musik. Unter dem Motto Begegnungen zelebrieren internationale Künstler*innen an ausgewählten Orten in Bremen die Vielfalt der Neuen Musik. Zudem ist ein Musikvideopreis mit 30.000 Euro Preisgeld ausgeschrieben.

Wann & Wo

7.  bis 10. Mai 2020

An verschiedenen Spielorten in der Bremer Innenstadt

Eine Straßenbahn mit Werbeschriftzügen in einem Depot.

Realtime Festival

Zur Webseite

Quelle: Realtime Festival

Initiiert wurde das Event von der weltbekannten Bremer Konzertpianistin Claudia Janet Birkholz, die sich mit dem Verein „realtime – Forum Neue Musik“ seit Jahren für einen größeren Bekanntheitsgrad der zeitgenössischen Musik engagiert. Euch erwartet eine Schatzkiste voller neuer Klänge, neuer Formen und neuer Blickwinkel auf Vertrautes. Freut euch auf vier Tage experimentelle Musik, neue Instrumente, Tanz, Videoarbeiten und Poetry in immer neuen Zusammenhängen und Ereignissen.


Programm
 

Das vielfältige Programm beinhaltet ausgefallene Veranstaltungen, die sich abseits des Rahmens traditioneller Konzerte bewegen: Neben einem Walking-Act mit Klangimprovisationen durch die Bremer Innenstadt sind auch Flashmobs in Straßenbahnen, Licht- und Klanginstallationen, Videoperformances, Tanz und Poetry sowie interaktive Konzerte, Uraufführungen sowie Elektro-Partys geplant. Als Kooperationspartner ist der renommierte „Warschauer Herbst“ zu nennen – das größte Festival für zeitgenössische Musik in Europa und der Verband Polnischer Komponistinnen und Komponisten. 

Aber nicht nur herausragende Künstler*innen der internationalen Musik- und Kunstszene bereichern das Festival, auch das Publikum ist gefragt: in einem Workshop mit anschließendem Konzert können begeisterte Musikliebhaber, die kein Instrument spielen, ein Instrument bespielen, das extra für Nichtmusiker*innen entwickelt wurde.

Ein besonderes Highlight ist der mit 30.000 Euro dotierte, von Realtime-Mitglied Dr. Gerd Köster gespendete Musikvideopreis. Einzelkünstler*innen und Ensembles können sich mit ihrem Musikvideo oder Film ab sofort auf den Preis bewerben, der in Kooperation mit dem Filmbüro Bremen organisiert wird. Eine Fachjury wird die Sieger im Rahmen der Abschlusszeremonie küren.

Das könnte euch auch interessieren

Eine Menschenmenge steht und feiert vor einer Festival Bühne im freien.

Festivals

Musik und Kultur unter freiem Himmel

Quelle: privat/OSO

Menschen sitzen um den Hollersee und beobachten das Feuerwerk über dem See

Top-Veranstaltungen das ganze Jahr

Quelle: WFB; Thomas Hellmann