Logo Bremen Erleben!

Der Grüffelo

Die Schauspieler des modernen Märchens in Aktion.
Das Moderne Märchen erzählt vom Mut der Kleinen, der über die Angst vor den Großen siegt.

Quelle: Jennifer Zumbusch

Am 15. September erlebt ihr das Abenteuer der mutigen Mäuse im Metropol Theater Bremen.

Wann & Wo?

15.09.2019

15:00 - 17:30

„Der Grüffelo? Sag, was ist das für ein Tier? Den kennst du nicht? Dann beschreib ich ihn dir …“

In einem großen Wald lebt eine kleine Maus. Dort gibt es einige Tiere, die die Maus liebend gern verspeisen würden: nämlich die Eule, den Fuchs oder die Schlange. Aber die Maus ist schlau und weiß sich zu helfen. Sie erfindet einfach den Grüffelo – ein Monster mit feurigen Augen, schrecklichen Klauen, einer grässlichen Tatze und einer giftigen Warze im Gesicht. Wenn die Maus den anderen Tieren vom gefährlichen Grüffelo erzählt, bekommen die es mit der Angst zu tun und flüchten vor ihr. Was für ein Glück, dass es das Ungeheuer in Wirklichkeit gar nicht gibt, denn die Maus hat ihn sich ja nur ausgedacht…. Aber plötzlich steht sie tatsächlich vor einem Monster, das aussieht wie der Grüffelo. Und nun hat die Maus ein Problem, denn sein Lieblingsgericht ist „Butterbrot mit kleiner Maus“. Doch die findige Maus lässt sich nicht einschüchtern und lehrt sogar den großen, starken Grüffelo das Fürchten…

 

Ein modernes Märchen

Der Grüffelo ist ein modernes Märchen, in dem der Mut der Kleinen über die Angst vor den Großen siegt. 1999 erschienen, wurde der Grüffelo zu einem der erfolgreichsten Kinderbücher Großbritanniens und wird bereits als moderner Klassiker bezeichnet. Die fantasievollen Reime und Einfälle der Autorin Julia Donaldson und die liebevollen Zeichnungen des Illustratoren Alex Scheffler brachten dem Grüffelo mehrere Preise ein. Unter anderem wurde das Buch mit dem renommierten britischen „Nestlé Children’s Book Prize“ ausgezeichnet, in mehr als 30 Sprachen übersetzt und mehr als 10 Millionen Mal verkauft.

 

Die Produzenten

Die Londoner Theaterkompanie ‘Tall Stories‘ gilt als eine der besten Produzenten von Kindertheaterstücken in England. Inzwischen werden die Inszenierungen auch am Broadway in Kanada, Asien, Australien und Polen gespielt. Das JTB präsentiert die besten Tall Stories-Inszenierungen exklusiv in deutscher Sprache.

 

Veranstalter: MTB Betriebs GmbH

Kartenverlosung

In Kooperation mit dem Metropoltheater verlosen wir 2x1 Familienticket (2 Erw. + 1 Kind) für die Show "Der Grüffelo" am 15. September 2019. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, füllt bitte das anhängende Formular aus. Teilnahmeschluss ist der 5. August 2019. Hier findet ihr alle Teilnahmebedingungen.

Datenschutzhinweis: Eure personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Abwicklung des Gewinnspieles verwendet. Danach werden diese Daten gelöscht.

Die personenbezogenen Daten werden auf der Basis der geltenden Datenschutzgesetze, insbesondere der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), zweckgebunden für die Kontaktaufnahme/Gewinnspiel/ etc. erhoben und verarbeitet. Wir geben Ihre Daten nur weiter, soweit ein Gesetz dies vorschreibt oder wir Ihre Einwilligung eingeholt haben. Die personenbezogenen Daten sind für die Kontaktaufnahme/das Gewinnspiel erforderlich. Unsere Informationen zum Datenschutz nach Art. 13 und Art. 14 der EU Datenschutzgrundverordnung können Sie auf unserer Internet-Seite unter https://www.bremen.de/datenschutz einsehen oder unter der Telefonnummer 0421 166 9740 beziehungsweise über datenschutz@bo-bremen.de anfordern.

Das könnte euch auch interessieren

Der Glücksdrache Fuchur und ein Junge schauen sich an. Sie sind beide auf der Bühne und das Licht scheint auf sie.

Die unendliche Geschichte

Quelle: Metropol Theater

Drei Kinder sitzen auf einer Wiese und betrachten eine Pflanze durch eine Lupe (Foto: Fotolia / Sergiy Bykhunenko)

Bremen-Tipps für Familien

Quelle: Fotolia / Sergiy Bykhunenko

Kinderflohmärkte

Kinderflohmärkte

Quelle: bremen.online / MEL

Großeltern lesen mit ihren Enkeln (Quelle: fotolia / Monkey Business)

Tipps für Enkelkinder

Quelle: fotolia / Monkey Business