Logo Bremen Erleben!

Die unendliche Geschichte

Der Glücksdrache Fuchur und ein Junge schauen sich an. Sie sind beide auf der Bühne und das Licht scheint auf sie.
Schaut euch der Roman von Michael Ende live auf der Bühne im Metropol Theater an.

Quelle: Metropol Theater

Am 1. September könnt ihr euch auf "Die unendliche Geschichte" freuen. 

Wann & Wo

Am 1. September 2019

im Metropol Theater Bremen

Eine Außenaufnahme des Metropol Theaters Bremen.

Zur Veranstaltung

Quelle: Metropol Theater Bremen

‚Die unendliche Geschichte‘ erscheint 1979 und rangiert fast sechzig Wochen lang auf den Bestsellerlisten. Der Roman von Michael Ende entwickelt sich zu einem Kultbuch und begeistert auch noch heute junge und alte Leser*innen auf der ganzen Welt. Jetzt bringt das Junge Theater Bonn die zeitlose Erzählung endlich wieder auf die Bühne.

Bastian Balthasar Bux wird ständig von seinen Klassenkameraden geärgert und flüchtet daher oft und gerne in die Welt der Bücher. Als er sich eines Tages auf dem Schulweg vor seinen Peinigern verstecken muss, landet er durch Zufall in einem alten Antiquariat. Dort stößt Bastian auf ein Buch, das eine geradezu magische Anziehungskraft auf ihn hat: Es ist ‚Die unendliche Geschichte‘. Bastian kann nicht anders, impulsiv stiehlt er das Buch, versteckt sich damit auf dem Dachboden seiner Schule und beginnt zu lesen. 

Das Buch erzählt vom Land Phantásien, das in riesiger Gefahr schwebt. Immer größere Teile des Landes werden vom Nichts verschlungen und seine Herrscherin, die Kindliche Kaiserin, leidet an einer mysteriösen Krankheit, von der sie kein Arzt erlösen kann. Alle Hoffnung liegt auf dem jungen Atréju, der durch das zerfallende Phantásien geschickt wird, um ein Menschenkind zu finden, das der Kindlichen Kaiserin einen neuen Namen geben kann: Denn nur das kann sie und Phantásien jetzt noch retten... 
Atemlos verfolgt Bastian Atréjus unglaubliche Abenteuer. Sein Wunsch, den Bewohnern dieses wunderreichen Landes zu helfen, wird immer stärker, bis das Buch schließlich Bastians eigene Geschichte zu erzählen scheint... Sollte er, Bastian Balthasar Bux, tatsächlich das gesuchte Menschenkind sein? 

Moritz Seibert inszeniert die Geschichte für Zuschauer*innen ab 7 Jahren und besetzt die Hauptrollen mit Jugendlichen aus dem JTB-Nachwuchsensemble.

In der neuen Produktion 'Die Unendliche Geschichte' spielen Oscar (13) und Tristan (15) die Rollen des Atréju und Bastian. Die Mitglieder des JTB-Nachwuchsensembles bieten jetzt einen gründlichen Blick hinter die Kulissen des JTB und zur Probenarbeit von 'Die Unendliche Geschichte'. Die Arbeit an der Inszenierung und wie aus dem 470 Seiten starken Roman ein Theaterstück wird, dokumentieren die beiden mit Videos. Auf dem YouTube-Kanal 'BastrejuJTB' können sie und das ganze Ensemble während der Probenarbeit begleitet werden.
 

Das könnte euch auch interessieren

Google Karte zum Thema Parken

Anreise & Parken

Quelle: Wirtschaftsförderung Bremen GmbH

Ein kleiner Junge auf einem Sitz in einem Theatersaal

Kindertheater im Kulturzentrum Schlachthof

Quelle: fotolia.com / Arkady Chubykin

Drei Puppen des Stückes Yakari steht vor einer Wand mit Zelten.

Yakari

Quelle: OMK MEDIA Oliver M. Klamke