Logo Bremen Erleben!

Bremer Bonbon Manufaktur

Gläser mit bunten Bonbons in der Bremer Bonbon Manufaktur
In der Böttcherstrasse und im Schnoor herrschen Betriebsamkeit: Durch die Fenster blickt man direkt in die Manufaktur, wo die Bonbonmasse gekocht wird.

Quelle: WFB/Ingrid Krause

Im Handwerkerhof der Bremer Böttcherstraße umweht Besucher ein süßer Duft. Hier ist die Bremer Bonbonmanufaktur zuhause. Durch ein großes Fenster zum Hof kann man den Bonbonmacherinnen bei der Arbeit zusehen. Mit etwas Glück kann man sogar die noch warmen Bonbons probieren. Der pittoreske Laden ist Verführung pur und erste Adresse für hochwertiges Hüftengold.

Natürlich können die süßen Mitbringsel direkt vor Ort erworben werden mit typisch bremischen Namen und Geschmacksrichtungen wie „Schwarzer Roland“, „Digge Mülch“ oder „Quarkbüdel“. Das Durchprobieren der verschiedenen bunten Bonbonsorten ist ausdrücklich erwünscht.

Auch im ältesten Stadtteil Bremens – dem Schnoor – sind die süßen Köstlichkeiten zu bestaunen und zu kaufen. Wie gewohnt gibt es auch in der Bremer Bonbon Werkstatt in der Marterburg 30 frisch hergestellte Süßigkeiten aus der Gläsernen Küche. In der großzügig geschnittenen Werkstatt können aber auch die Besucher selbst in die Rolle der Bonbonköche schlüpfen. In Workshops und Seminaren färben, kneten und formen sie bunte Süßigkeiten, Lollies und Zuckerstangen und erfahren Spannendes über die Kunst der Bonbonherstellung. Auch bei Kindergeburtstagen oder Firmen-Events können die Teilnehmer feines Zuckerzeug nach eigenem Geschmack und Farbvorliebe kreieren.

Workshop in der Bremer Bonbon Manufaktur

Quelle: Daniela Buchholz

Zwei Männer stehen an einem Tisch in der Bonbon Manufaktur im Schnoor

Quelle: Daniela Buchholz

Ausschließlich im Schnoor stellen die Bonbonköche Fudge nach englischer Art her und lassen sich auch dabei gerne über die Schulter schauen. Das weiche Karamell-Konfekt verwöhnt mit immer neuen Aromen und wird aus besten Zutaten in Handarbeit hergestellt. Daneben bietet der Laden lange Regale mit den beliebtesten Bonbon-Sorten, Karamell-Cremes und allerlei überraschenden.

Glas voller Bonbons in der Böttcherstraße

Bremen-Blog

Quelle: WFB/Lea Garner

Blick in eine belebte Gasse im Schnoor.

Das Schnoorviertel

Quelle: Jan Rahtke

Sieben-Faulen-Brunnen vor der Bremer Bonbon Manufaktur

Die Böttcherstraße

Quelle: WFB/Ingrid Krause