Für Luftfahrtfans ein Muss: Noch bis zum 17. Juni 2018 gibt es im Schloss Schönebeck die Ausstellung "Von Lemwerder in die Lüfte" zu sehen. Als erste Ausstellung zeigt sie die Geschichte des Luftstandorts Lemwerder.


Ein altes Flugzeug-Cockpit
Ein VFW 614 Cockpit  Quelle: Markus Klemke

Historische Fakten und seltene Exponate wie ein Cockpit und Flugzeugsitze aus der VFW 614, die "Kanzlersitze" aus einer VFW 614, die bis 1998 als Regierungsmaschine von der Bundesluftwaffe geflogen wurde und Werkzeuge aus dem Flugzeugwerks in Lemwerder zeigt die Ausstellung "Von Lemwerder in die Lüfte". Bis zum 17. Juni können interessiere Besucherinnen und Besucher des Schloss Schönebeck mehr über die Geschichte des Werks erfahren. Die Ausstellung beleuchtet die Geschichte des Flugzeugwerks von der Gründung des Unternehmens Weserflug im Jahr 1935, über den Neubeginn 1956 bis zur Werksschließung im Jahr 2010.

In einer Vitrine liegen verschiedene Werkzeuge und Modelle von Flugzeugen.
Einige Arbeitsmaterialien aus dem Werk.  Quelle: Markus Klemke

Ehrenamtliche richten die Ausstellung aus

Aus Anlass der Erstauslieferung der Transall an die Luftwaffe im April 1968 wurde "Von Lemwerder in die Lüfte" 2018, 50 Jahre später, eröffnet. Die Ausstellung greift auch die regionalen Verbindungen auf, die durch das Werk entstanden – viele Nordbremer arbeiteten in dem niedersächsischen Betrieb und viele Niedersachsen kauften nach der Arbeit in Vegesack ein. Diese Verbindung zeigt sich auch bei den Beteiligten an der Ausstellung: Ehemalige Mitarbeiter des Werkes Lemwerder und verschiedene Vereine aus Bremen und Niedersachsen haben Exponate zusammengetragen.

Das Werk Lemwerder hat einen Beitrag geleistet zur Entwicklung der deutschen Luft- und Raumfahrt nach dem 2. Weltkrieg. Weserflug gehörte zu den Gründungsmitgliedern der ERNO Raumfahrttechnik GmbH, die heute als Astrium eine führende Rolle in der europäischen Raumfahrt spielt. Im Rahmen des Transall-Programms wurden die europäischen Verbindungen geknüpft, die später im Airbus-Programm mündeten.

Programm bei der Langen Nacht der Bremer Museen

Während der Langen Nacht der Bremer Museen am 2. Juni 2018 gibt es die Möglichkeit, noch mehr über das Flugzeugwerk Lemwerder zu erfahren. Ehemalige Arbeitskräfte des Werks halten Vorträge über unterschiedliche Aspekte ihrer Arbeit. Die genauen Titel der Vorträge und Zeiten finden Sie hier.