Ab dem 6 .Mai 2018 zeigt das Overbeck-Museum in Vegesack die Werke des Itzehoer Malers Matthias Jarren. "Holsteinische Impressionen" kombiniert Jarrens Malereien mit den Werken von Fritz und Hermine Overbeck.


Das Gemälde zeigt ein Schiff in einem Fluss.<br />
Matthias Jarren "An der Störschleife in Itzehoe"  Quelle: Matthias Jarren

Die Weite und Schönheit Schleswig-Holsteins inspiriert viele Malerinnen und Maler. Auch Matthias Jarren, der 1872 in Itzehoe geboren wurde und dort auch aufwuchs, liebte die Landschaft in seiner Heimat. Der Zeitgenosse von Fritz und Hermine Overbeck war – ebenso wie das Worpsweder Künstlerpaar – Landschaftsmaler und Freilichtmaler.

Die Schönheit Norddeutschlands

Schon in jungen Jahren machte Jarren, der Gründungsmitglied des Künstlerbundes Steinburg war, erste Mal- und Zeichenversuche. Später reiste er nach Italien, in den Nahen Osten und nach Russland. 1904 ließ er sich erneut in Itzehoe nieder und bildete die heimische Landschaft in seiner Malerei ab. Jarrens impressionistisch geprägten Bilder fangen in leuchtenden Farben das nordische Licht, die Schönheit ländlicher Abgeschiedenheit und die Weite von Marsch und Geest ein.

Das Overbeck-Museum zeigt vom 6. Mai 2018 bis zum 8. Juli 2018 die Ausstellung "Holsteinische Impressionen", die dazu einlädt in der Schönheit norddeutscher Landschaften zu schwelgen. Die Bilder von Matthias Jarren werden mit den Werken des Worpsweder Malerpaares Fritz und Hermine Overbeck kombiniert.

Ein Gemälde eines Feldweges
Matthias Jarren "Feldweg bei Oelixdorf"  Quelle: Matthias Jarren

Führungen

Das Overbeck-Museum bietet zu "Holsteinische Impressionen" Führungen durch die Ausstellung an:

  • 27. Mai 2018 um 11.30 Uhr
  • 17. Juni 2018 um 11.30 Uhr
  • 8. Juli 2018 um 11.30 Uhr (Finissage)


Eine Teilnahme an der Führung kostet acht Euro.