Logo Bremen Barrierefrei
Startseite Kontakt Kontrast
  1. Start

Zentralstelle für barrierefreie Informationstechnik

Eine Frau und ein Mann sitzen nebeneinander: Ulrike Peter und Dr. Joachim Steinbrück.
Neues Angebot des Landesbehindertenbeauftragten unterstützt öffentliche Einrichtungen und Stellen bei der Umsetzung barrierefreier Webseiten.

Quelle: Der Landesbehindertenbeauftragte

Für Menschen mit Beeinträchtigungen ist Barrierefreiheit in vielen Bereichen wichtig. Nur so können sie gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Dazu gehören die Bereiche Bauen und Verkehr, also die Barrierefreiheit von Gebäuden, Bussen, Straßenbahnen und Zügen. Aber genauso wichtig sind die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit von Informationen sowie eine barrierefreie Kommunikation.

 

Barrierefreiheit auch im Internet

Auch Webseiten und mobile Anwendungen müssen barrierefrei gestaltet sein, damit sie vor allem von sehbeeinträchtigten und blinden Menschen, von hörbeeinträchtigten und gehörlosen Menschen sowie von Menschen mit Lernschwierigkeiten genutzt werden können. Barrierefreiheit bei Internetseiten bedeutet unter anderem:

 

  • Eine Bedienung ausschließlich über Tastatur ist möglich.
  • Ausreichende Kontraste sind gegeben.
  • Eine Beschreibung der Bilder liegt vor.

 

Beratung und Unterstützung öffentlicher Stellen

Mit dem neuen Behindertengleichstellungsgesetz setzt Bremen die EU-Richtlinie 2016/2102 über die Barrierefreiheit von Webseiten und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen um. Hierzu gehört auch die Zentralstelle für barrierefreie Informationstechnik, die beim Landesbehindertenbeauftragten angesiedelt ist.

 

Zum 1. September 2019 hat Ulrike Peter als Referentin für barrierefreie Informationstechnik den Aufbau der Zentralstelle übernommen. Sie unterstützt öffentliche Einrichtungen und Stellen bei der Erstellung barrierefreier Webseiten und Dokumente, so dass diese für alle Menschen, unabhängig von ihrem Alter, ihrer Bildung oder ihrer Beeinträchtigungen zugänglich sind. Die Einbeziehung von Menschen mit Beeinträchtigungen als Experten und Expertinnen in eigener Sache sind ihr dabei ein besonderes Anliegen.

 

Haben Sie Fragen dazu? Die Zentralstelle ist wie folgt zu erreichen:

 

Freie Hansestadt Bremen
Der Landesbehindertenbeauftragte
Ulrike Peter
Referentin für barrierefreie Informationstechnik
Teerhof 59
28195 Bremen
(0421) 361-18187
E-Mail: ulrike.peter@lbb.bremen.de
Internetseite des Landesbehindertenbeauftragten Bremen