Logo Bremen Barrierefrei
Startseite Kontakt Kontrast
  1. StartBürgerServiceCenter Stresemannstraße

BürgerServiceCenter Stresemannstraße

Stresemannstraße 48, 28207 Bremen

Kontakt

(0421) 361-88696, Terminvereinbarungen: Tel. (0421) 115
(0421) 361-19691 (Zentrales Faxgerät)

Über uns

Hinweis

Einschränkung des Publikumsverkehrs aufgrund des Corona-Virus
Aufgrund der aktuellen Situation werden Kundenanliegen im Bürgeramt nur nach vorheriger Terminvereinbarung erledigt. Eine Terminvereinbarung ist über das Bürgertelefon Bremen unter den Rufnummern 115 oder 0421-361 0 sowie online über https://www.service.bremen.de möglich.

Bitte sprechen Sie möglichst allein vor. Damit kann gewährleistet werden, dass in unseren Wartebereichen das Abstandsgebot (Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m) eingehalten wird. Bitte tragen Sie während des Besuchs des Bürgeramtes eine sogenannte Alltagsmaske.

E-Mailanfragen können in melderechtlichen Angelegenheiten gerichtet werden an:
mailto:bscstre@buergeramt.bremen.de

Sofern Sie sachbezogene Informationen benötigen, stehen Ihnen folgende Telefonnummern zur Verfügung:

Pässe und Ausweise Tel.: 361- 88 660 Wohnungsan-, -um- und -abmeldungen Tel.: 361- 88 662 Einladungen ausländischer Gäste Tel.: 361- 88 663 Beglaubigungen Tel.: 361- 88 664 Fischereischeine Tel.: 361-88665 Fahrzeugzulassungen Tel.: 361- 88 668 Führerscheine Tel.: 361- 88 669

Das BürgerServiceCenter-Stresemannstraße bietet Ihnen an einem Ort zusammengefasste Bürgerdienstleistungen an. Folgende Dienstleistungen können Sie zur Zeit dort erhalten:

Meldeangelegenheiten: - Wohnungsan-, -um-, und -abmeldungen
- Pässe und Ausweise
- Führungszeugnisse
- Haushalts- und Lebensbescheinigungen
- Auskünfte Besuchereinladungen ausländischer GästeFischereischeine- Stockangelscheine
- Bundesfischereischeine Beglaubigungen von Kopien und UnterschriftenZulassungsangelegenheiten
- Anschriftenänderung im Fahrzeugschein
Bezahlmöglichkeiten:

bar, EC-Karte

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Behinderten-Parkplatz direkt am Gebäude ("Zufahrt Steubenstraße")

Nächste Haltestelle: Steubenstraße

Linie(n): 25 (Bus)

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.
Die Einrichtung ist etwa 140 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 25 (Bus) in Richtung Osterholz

Folgen Sie dem Gehweg entgegend er Fahrtrichtung um die Kurve. Die Einrichtung befindet sich links.

Bei Ankommen mit Linie(n) 25 in Richtung Weidedamm-Süd

Überqueren Sie entgegen der Fahrtrichtung die Steubenstraße mit 4 Fahrbahnen. Die Einrichtung befindet sich links.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja´
 
Maximale Längsneigung
6,5 %
 
Maximale Längsneigung über eine Strecke von
25 m
 

Vom Parkplatz:

  • automatische Schiebetür (Breite 130),
  • Fahrstuhl zum BürgerServiceCenter (Maße siehe unten)
Eingang
Nebeneingang ausgeschildert
ja
 
Steigung
5 %
 
Breite der Tür
134 cm
 
Höhe der Türschwelle
2,5 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Schließanlage
offen
 
Höhe Klingel / Bedienelemente
87 cm
 
Art der Türöffnung
automatisch
 
Öffnungsrichtung nach
Schiebetür
 

Kommentar
Fußmatten vor und hinter der Tür

Auf dem Foto sehen Sie den Eingang.

Quelle: protze + theiling GbR

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
größte Steigung
7 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
129 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe 1, Rampe 2, Aufzug, Zwischentür 2

Tür
Breite der Tür
103 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
129 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
191 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Art der Türöffnung
automatisch
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Warteraum, 2.OG (Einreise, Einbürgerung, Namensänderung)
Breite Gesamtabmessungen
15 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
11 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
134 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
18
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
4
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
größte Steigung
7 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
129 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe 1, Rampe 2, Aufzug, Zwischentür 2

Tür
Breite der Tür
94,5 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
195 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Art der Türöffnung
keine Tür
 
Warteraum BürgerServiceCenter, 2.OG
Breite Gesamtabmessungen
3,7 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
6 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
160 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
160 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
160 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
16
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
1
 
Tischordnung variabel
ja
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
größte Steigung
7 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
129 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe 1, Rampe 2, Aufzug, Zwischen 2, Zwischentür 3

Tür
Breite der Tür
94 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
108 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
190 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Sachbearbeitungsbüro, 2.OG (Zi. 216 exemplarisch)
Breite Gesamtabmessungen
3 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
5 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
124 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
2
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
1
 
Tischordnung variabel
nein
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
102 cm
 
größte Steigung
7 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
171 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe 1, Zwischentür 1

Zentrale Anmeldung für alle Dienste im EG
Höhe der Theke
90 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
300 cm
 
Tiefe unterfahrbarer Bereich
39 cm
 
Höhe der Informationsangebote
140 cm
 

Kommentar
Dies ist der niedrige Thekenbereich hinter der Kfz-Zulassungsstelle.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
größte Steigung
7 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
129 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe 1, Rampe 2, Aufzug, Zwischentür 2

Anmeldung nur für das Bürger-Service-Center im 2. OG
Höhe der Theke
112 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
220 cm
 
Ist mit dem Rollstuhl unterfahrbar
ja
 
Tiefe unterfahrbarer Bereich
20 cm
 
Höhe der Informationsangebote
112 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
größte Steigung
7 %
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe 1, Aufzug

WC, UG
Breite der Tür
94 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
80 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
180 cm
 
Art der Türöffnung
automatisch
 
Tür öffnet nach außen
ja
 
Raumgröße
2 x 1,5 m
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
80 cm
 
Alarmknopf/ Art
Knopf
 
Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
110 cm
 
Tür ist von außen zu öffnen
ja
 
Höhe der Bedienelemente
79 cm
 
Platz links neben dem WC
89 cm
 
Platz rechts neben dem WC
12 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor WC
80 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor WC
180 cm
 
Griffe links vorhanden
ja
 
Griffe rechts vorhanden
nein
 
Höhe WC-Sitz
49 cm
 
Höhe Toilettenabzug
103 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
120 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
80 cm
 
Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
21,5 cm
 
Armatur
Hebel
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
102 cm
 
größte Steigung
7 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
171 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe 1, Zwischentür 1

Anmeldung, EG
Breite der Bewegungsfläche im Raum
300 cm
 
Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
300 cm
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
123 cm
 

Kommentar
Die Anmeldung hier ist nur notwendig, wenn man keinen Termin für das BürgerServiceCenter hat

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
größte Steigung
7 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
129 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe 1, Rampe 2, Aufzug, Zwischentür 2

Anmeldung BürgerServiceCenter, 2.OG
Breite der Bewegungsfläche im Raum
150 cm
 
Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
150 cm
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
94,5 cm
 

Kommentar
Anmeldung hier mit oder ohne Termin erforderlich

Aufzug
Breite der Aufzugstür
90 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor dem Aufzug
180 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor dem Aufzug
300 cm
 
max. Höhe Bedienelemente vor dem Aufzug
89 cm
 
max. Höhe der Bedienungselemente in der Aufzugskabine
93 cm
 
Breite der Aufzugskabine
94 cm
 
Tiefe der Aufzugskabine
210 cm
 
Alarmklingel im Aufzug vorhanden
ja
 
Wechselsprechanlage in der Aufzugskabine vorhanden
ja
 
Automatische Stockwerksansage
ja
 
Handlauf Höhe
87 cm
 
Rampe 1 zum Eingang
geringste Durchgangsbreite
140 cm
 
größte Steigung
7 %
 
Länge gesamt
25 m
 
Länge längstes Teilstück
6,5 m
 
Handlauf vorhanden
ja
 
hochgezogene Kanten
ja
 
alternativ Treppe vorhanden
ja
 
Rampe 2
geringste Durchgangsbreite
129 cm
 
größte Steigung
6,5 %
 
Länge gesamt
8 m
 
Länge längstes Teilstück
3,8 m
 
Handlauf vorhanden
ja
 
hochgezogene Kanten
teilweise
 
Zwischentür 1 zur Anmeldung, EG
Breite der Tür
102 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
171 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Art der Türöffnung
automatisch
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Zwischentür 2 zum BürgerServiceCenter, 2.OG
Breite der Tür
103 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
129 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
191 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Art der Türöffnung
automatisch
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Zwischentür 3 zum Sachbearbeitungsbüro, 2.OG
Breite der Tür
93 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
195 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
195 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Art der Türöffnung
automatisch
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 25 in Richtung Osterholz

Folgen Sie dem Gehweg entgegen der Fahrtrichtung an der Inneren Leitlinie entlang. Diese wird durch eine Parkplatzeinfahrt unterbrochen. Folgen Sie dem Gehweg weiter um die Linkskurve.

Bei Ankommen mit Linie(n) 25 in Richtung Weidedamm-Süd

Folgen Sie dem Bussteig entgegen der Fahrtrichtung bis zur Ampel. Überqueren Sie die Straße mit 4 Fahrstreifen. Die einzelnen Fahrstreifen werden von Überquerungshilfen unterbrochen und die ersten drei Fahrstreifen sind durch je eine Ampel mit akustischem Signal gesichert. Der letzte Fahrstreifen ist ungesichert. Auf dem Weg kreuzen Sie zwei Radwege.

Weg zur Einrichtung
Folgen Sie dem Gehweg weiter entlang der inneren Leitlinie. Nach dem Ende dieser folgen sie dem Gehweg 2 Meter weiter. Drehen Sie sich 90 Grad nach links um die Rampe zu nutzen, die zum Eingang der Einrichtung führt.
Auf beiden Seiten vor dem Eingang befindet sich eine gebogene Rampe aus roten Pflastersteinen.

(Erhoben am 23.04.2014)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de

Kein Impressum hinterlegt