Die Bronzeskulptur "Rüdi hört" wird regelmäßig als Journalistenpreis verliehen.

Bremer Hörkino

Wann & Wo

7. November 2018,

20 Uhr

 

swb-Kundencenter (Sögestraße/Am Wall)

Eintritt

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

An jedem ersten Mittwoch im Monat (außer im Januar, Juli und August) gibt es im swb-Kundencenter ein ganz besonderes Kino: Das kostenlose Bremer Hörkino. Hier gibt es jeden Monat ein anderes Stück zum Lauschen, das Sie eine Stunde lang in eine andere Welt entführt. Um 20 Uhr beginnt das Programm. Im Anschluss gibt es noch Raum, ins Gespräch zu kommen.

 

Auf der Internetseite des Bremer Hörkinos (www.bremer-hörkino.de) erfahren Sie mehr über den Inhalt der nächsten Stücke und haben die Möglichkeit, sich einen Ausschnitt zur Probe anzuhören. Auch einen Flyer mit dem aktuellen Jahresprogramm können Sie hier herunterladen.

 

Das aktuelle Programm

 

Beim nächsten Termin am 7. November hören Sie:

"Der Scharfschütze - Wie ein deutscher Ex-Soldat für 20 Jahre in US-Haft kam"

Von Michael Weisfeld, Südwestrundfunk, 2017.

 

Der ehemalige Bundeswehrsoldat Dennis Gögel suchte das große Geld, fand die falschen Freunde und sitzt nun im Gefängnis. Verurteilt wegen Verschwörung zum Auftragsmord, der nie begangen wurde. Die Anstifter: Agenten der US-amerikanischen Antidrogenbehörde DEA.

 

Filmreif, was im Prozess zur Sprache kommt: Eine Gruppe von Söldnern lebt auf großem Fuß in einer thailändischen Villa und plant die Ermordung eines Drogenfahnders in Afrika. Der Autor zeichnet den Weg eines Mannes nach, der sich als Söldner verdingte und zu Vielem bereit war, bis er Fahndern auf der Jagd nach großen Fischen als Beifang ins Netz ging.

 

 

Über den Autor


Michael Weisfeld war Industriearbeiter und später Reporter. Er ist seit vielen Jahren ausschließlich für die ARD-Sender tätig. Zuvor arbeitete er für die taz und andere Zeitungen. Hat nie einen Preis bekommen.