Logo Bremen Barrierefrei
Startseite Kontakt Kontrast
  1. Start
  2. Tourismus + Freizeit
  3. Kunst + Kultur
  4. Futuralgia im Theater Bremen

Futuralgia im Theater Bremen

Tänzerinnen und Tänzer auf der Bühne.
Tanzproduktion mit Audiodeskription.

Quelle: Joerg Landsberg

"Futuralgia" hatte im Oktober letzten Jahres im Kleinen Haus Premiere. In dem Stück beschäftigt sich die katalanische Choreografin Núria Guiu Sagarra mit der Frage, wie das Internetzeitalter unseren Blick auf den Körper beeinflusst. Wie werden Körper im Digitalen abgebildet? Welche Rolle spielt das für die Erzeugung persönlicher und kollektiver Identität? Aus diesen Fragestellungen sowie den persönlichen Bewegungsarchiven der Tänzer*innen entwickelt die Choreografin gemeinsam mit dem Ensemble von Unusual Symptoms, der Tanzkompanie des Theaters Bremen, eine spannende Inszenierung. Sie sehen eine Choreografie, deren Tanzsprache die Körper im Spiegel ihrer virtuellen Abbilder zeigt.


Streaming von Futuralgia mit Audiodeskription

Auf der Internetseite vom Theater Bremen können Sie die Tanzproduktion "Futuralgia" als Video sehen. Das Video ist mit Audiodeskription versehen, die in Zusammenarbeit mit Gravity Access Services Berlin entstanden ist. Dabei beschreibt die Audiodeskriptorin Mirjam Sögner, was auf der Bühne passiert.


Die Audiodeskription wurde im März während des Live-Streams von "Futuralgia" im Rahmen von Drei Tage Tanz Online live von Mirjam Sögner eingesprochen, die Aufzeichnung steht bis zum 18. Juni online über den folgenden Link bereit: Futuralgia mit Audiodeskription