Barrierefreier Regionalzug.

Bus + Bahn

Unterwegs mit dem Zug

Sie kommen in Bremen mit der Bahn an oder wollen über den Bremer Hauptbahnhof ins Umland oder weit weg fahren?

 

Der Bremer Hauptbahnhof ist über zwei Zugänge erreichbar. Von der Innenstadt kommend erreichen Sie den südlich gelegenen Haupteingang über den Bahnhofsvorplatz. Hier befinden sich auch die Haltestellen vieler Straßenbahn- und Buslinien. Der Bahnhofsvorplatz wird zu verschiedenen Anlässen gerne genutzt, um Verkaufsstände zu errichten (beispielsweise während der Volksfeste "Freimarkt" und "Osterwiese" oder bei der Bürgerparktombola). Der hintere Eingang ist über die Bürgerweide erreichbar. Hier gehen Sie raus, wenn Sie zur Messe, zum Bürgerpark oder dem Freimarkt/Osterwiese wollen.
 
Im vorderen Bahnhofsbereich befinden sich das Reisezentrum der Deutschen Bahn und ein Informationstresen im mittleren Eingangsbereich. Neben einigen Geschäften finden Sie im Bahnhof auch verschiedene Möglichkeiten, sich für die Reise mit Snacks und Getränken zu versorgen, bzw. sich Wartezeiten zu vertreiben. Ein barrierefreies WC befindet sich ebenfalls im Gebäude: Toilette im Hauptbahnhof


Die Gleise finden Sie im oberen Bahnhofsbereich. Der Zugang zu den Gleisen befindet sich rechts und links auf dem Weg durch das Gebäude. Der Zugang ist über eine Treppe und eine Rolltreppe möglich. Mittig im Gang befindet sich jeweils ein Aufzug der zu den Gleisen führt. Insgesamt gibt es im Gebäude sechs Aufzüge. Bei Fragen wenden Sie an die Mobilitätsservicezentrale, die Telefonnummer ist: 0180 6 512 512 (20 Cent pro Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk maximal 60 Cent pro Anruf). Die Mobilitätsservicezentrale unter oben genannter Nummer ist ebenfalls zuständig, wenn Sie Unterstützung beim Ein-/Um- oder Aussteigen benötigen. Bitte melden Sie dieses Anliegen rechtzeitig an.

Bremen Hbf - Ausstattungsmerkmale

Von Richtung Bahnhofsstraße kommend gibt es in Verlängerung des Blindenleitsystems über die Bahnschienen Metallnoppen. Das Blindenleitsystem führt von Süden kommend zum südlichen Eingang des Hauptbahnhofes, zu den Bus- und Bahnhaltestellen und zu den Taxiständen östlich und westlich des Einganges zum Hauptbahnhof.

 

Zu den Überlandbussen gibt es kein durchgehendes Leitsystem, allerdings gibt es kurz nach den Bus- und Bahnhaltestellen ein Abzweigefeld und ein Richtungsfeld, welches zu den Überlandbussen rechts von Ihnen führt.

 

Das Leitsystem auf dem Bahnhofsvorplatz führt zu dem linken Eingang des Bahnhofes. Leicht versetzt geht hier das Leitsystem in der Bahnhofshalle weiter. Es gibt Abzweigefelder aus Rillenplatten zu den Bahnsteigen (Treppengeländer mit Brailleschrift: Gleis und Richtung), hier endet jedoch das Leitsystem und wird erst eine Etage höher auf den Gleisen wieder weitergeführt. Die Aufzüge befinden sich rechts vom Leitstreifen, der Einstieg ist von der anderen Seite (Aufzüge mit Stockwerksansage, erhabenen Tasten und Brailleschrift). Ab Gleis 10 bis zum nördlichen Ausgang/Eingang gibt es kein Leitsystem.

 

Bahnhofsplan für blinde Menschen: Befindet sich in der Bahnhofshalle, ist jedoch nicht an das Leitsystem angeschlossen. Ab der Tür gehen Sie 5 m geradeaus und dann 3 m nach rechts, der Bahnhofsplan befindet sich vor Ihnen.

 

WC: Befindet sich zwischen Bahnsteig 8 und 9 auf der linken Seite.

 

Bahnhofsplan für blinde Menschen im Hauptbahnhof Bremen

Die Bahnhofsmission finden Sie im Bahnhofsgebäude. Die Bahnhofsmission bietet Reisenden unterschiedlichste Unterstützungsangebote. Begleitung zum Gleis, Umsteigehilfe, Beratung in Notsituationen oder das Bereitstellen einer Ruhemöglichkeit gehören zum Beispiel dazu. Wenn Sie eine Reise im Regionalverkehr planen und diese nicht alleine unternehmen können, besteht die Möglichkeit einer Begleitung für bestimmte Strecken. Für die Unterstützung bedarf es einer Anmeldung. Für Details und weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter*innen der Bahnhofsmission.

Zur Visitenkarte der Bahnhofsmission Bremen

Die Deutsche Bahn hat mit "DB Barrierefrei" eine App entwickelt, die Menschen mit Beeinträchtigungen wichtige Infos und Unterstützung bietet. So können Sie über die App z.B. Infos rund um Ihre Reise als Text- oder Sprachnachricht direkt auf Ihr Smartphone erhalten. Die Funktionen der App werden in einem Video auf der Seite der Deutschen Bahn erklärt. Das Video ist in Leichter Sprache gestaltet und wird mit Untertiteln und in einer Version für Gehörlose angeboten. Informationen der Deutschen Bahn zur App "DB Barrierefrei"

 

Wenn Sie Unterstützung bei Ihrer Reise mit der Deutschen Bahn benötigen, dann können Sie den Mobilitätsservice buchen. Weitere Themen rund um das Thema Reisen mit der Bahn finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Bahn unter der Rubrik "Barrierefreies Reisen". Dort gibt es unter anderem Tipps für barrierefreie Reiseziele in Deutschland und Österreich.

 

Der Verkehrsverbund Bremen / Niedersachsen hat auf seiner Internetseite Informationen zur Barrierefreiheit zusammengestellt. Die verschiedenen Verkehrsunternehmen im VBN Land und relevante Infos für Menschen mit Beeinträchtigung sind auf dieser Seite zu finden. Unter anderem können Sie hier Telefonnummern finden, um eine Unterstützung beim Ein-, Um- oder Aussteigen anzumelden. Informationen des Verkehrsverbund Bremen / Niedersachsen zur Barrierefreiheit

Außer dem Hauptbahnhof Bremen gibt es 20 weitere Bahnhöfe in Bremen. Die meisten sind barrierefrei ausgestattet. Ausnahmen sind der Bahnhof Bremen-Neustadt, Bremen-Hemelingen und Bremen-Sebaldsbrück, diese sind nur über Stufen erreichbar. Einige Bahnhöfe im Bremer Norden wurden für den Stadtführer Barrierefreies Bremen erhoben, die Infos finden Sie hier: Bahnhöfe mit barrierefreien Informationen

 

Vom ZVBN gibt es eine Übersicht aller Bahnhöfe und Haltepunkte im Verbundgebiet. Die Steckbriefe beinhalten Infos zur Orientierung und Nutzung des Bahnhofes. Zudem gibt es Bilder vom Umfeld und der Gleissituation. Stationssteckbriefe mit Stationsplänen

Mit dem Rollstuhl im Zug unterwegs (Quelle: Lukas Kapfer | www.th-10.de / Gesellschaftsbilder.de).

Unterwegs mit Bus oder Straßenbahn

Alle eingesetzten Busse und Bahnen in Bremen sind mit der Niederflurtechnik ausgestattet. Der barrierefreie Einstieg über den Hublift befindet sich an der ersten Fahrzeugtür. Wenn die Haltestelle über ein Leitsystem verfügt, können Sie sich am Aufmerksamkeitsfeld orientieren. In der Regel hält das Fahrzeug so, dass sich der Einstiegsbereich mit dem Hublift auf Höhe des Aufmerksamkeitsfeldes befindet. Wenn Sie weitere Details über die Beschaffenheit der in Bremen vorhandenen Busse und Bahnen benötigen, finden Sie hier eine Übersicht der BSAG zu den verschiedenen Fahrzeugtypen mit Foto.

Die BSAG bietet eine App für Straßenbahn- und Busfahrpläne für Bremen und Niedersachsen. Hier finden Sie eine Haltestelle in Ihrer Nähe oder die Information, ob Ihre Straßenbahn mit Verspätung oder pünktlich ankommt: FahrPlaner – die VBN-App mit HandyTicket-Funktion

 

Sie können aber natürlich auch direkt über die Suche auf der Homepage nach Verbindungen suchen:

Zur Suchfunktion auf der Internetseite der BSAG

 

Eine weitere Möglichkeit, sich Verbindungen innerhalb der Stadt aber auch ins Umland anzeigen zu lassen, bietet der VBN Fahrplaner.

Mobilitätstraining

Sie fühlen sich unsicher, wenn Sie alleine mit einem Rollstuhl oder Rollator die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen? Die BSAG bietet in regelmäßigen Abständen ein Rollstuhl- und Rollatorentraining an. Hier kann das sicherere Ein- und Aussteigen in Ruhe geübt werden. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, und es wird um Anmeldung gebeten. Alle Termine und weitere Informationen finden Sie auf der Seite der BSAG:

Rollstuhl- und Rollatoren-Training