Logo Bremen Barrierefrei
Startseite Kontakt Kontrast
  1. Startseite
  2. Leben + Arbeit
  3. Gesundheit
  4. Coronavirus
  5. Long COVID

Long COVID

Eine junge, nachdenkliche Frau mit ernstem Gesichtsausdruck, die durch ein Fenster schaut.
Wer eine COVID-19-Erkrankung hatte, gilt nach der Infektion als genesen. Manche Menschen fühlen sich aber trotzdem nicht gesund. Dieser Zustand kann über eine längere Zeit andauern. Dann spricht man von Long COVID. Auf dieser Seite finden Sie Infos über Long COVID und Unterstützungsangebote in Bremen.

Quelle: Kzenon – stock.adobe.com

Ein Name - verschiedene Symptome

Das Virus SARS-CoV-2 ist ein spezielles Corona-Virus. Es löst die Krankheit COVID-19 aus. Dieses Virus und die Krankheit gibt es noch nicht lange. Darum weiß man noch nicht alles über die möglichen gesundheitlichen Langzeitfolgen dieser Krankheit. Menschen, die unter Long COVID leiden und nach ihrer Corona-Erkrankung weiter Beschwerden haben, zeigen sehr unterschiedliche Symptome. Im Internet gibt es Infos dazu, welche Symptome es gibt und was man bisher über Long COVID weiß. Zum Beispiel:

  • Auf der Internetseite "Corona Leichte Sprache": Was ist Long COVID?
  • Auf der Internetseite "infektionsschutz.de" gibt es ein Merkblatt als PDF zum Ausdrucken. Es ist in Leichter Sprache: Merkblatt Long COVID
  • Auf der Internetseite longcovid-info.de gibt es ausführliche Infos zum Thema von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Diese Infos sind nicht in Leichter Sprache: www.longcovid-info.de


Arztbesuch bei längeren Beschwerden

Hatten Sie vor kurzer Zeit eine Corona-Infektion? Haben Sie nach der Erkrankung weiterhin Symptome? Dann lassen Sie sich von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt untersuchen. Vielleicht bekommen Sie ein Medikament. Oder eine andere spezielle Behandlung. Manchmal hilft auch eine Rehabilitation (kurz: Reha). Sprechen Sie auf jeden Fall mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt über Ihre Beschwerden. Infos zur ärztlichen Versorgung in Bremen finden Sie in unserer Rubrik "Arztpraxen".


Psychische Unterstützung in einer besonderen Zeit

Die Ursachen für die Symptome von Long COVID sind noch nicht ganz erforscht. Darum ist es für die Ärztin oder den Arzt manchmal nicht einfach, die Beschwerden gezielt zu behandeln. Die Behandlung kann lange dauern. Diese Zeit kann für die betroffenen Menschen sehr belastend sein.


Wenn es Ihnen auch so geht, dann holen Sie sich Hilfe. Mit Ihren Sorgen müssen Sie nicht alleine bleiben. Gespräche mit der Familie oder Freund*innen können helfen. Manchmal reicht das aber nicht.


Vielleicht möchten Sie mit anderen Menschen reden, die auch Corona hatten und denen es immer noch schlecht geht. In Bremen gibt es einige Selbsthilfegruppen für Menschen mit Long-COVID. Hier können Sie über Ihre Erfahrungen sprechen und sich gegenseitig unterstützen. Vielleicht bekommen Sie hier gute Tipps, wie Sie im Alltag besser zurecht kommen. Eine Übersicht der Angebote gibt es im Selbsthilfe-Wegweiser vom Netzwerk Selbsthilfe e.V. auf dieser Seite:
Corona Genesene (Long-Covid) (Selbsthilfegruppe)

Weitere Infos zum Netzwerk Selbsthilfe und Infos zur Barrierefreiheit der Einrichtung finden Sie hier:
Netzwerk Selbsthilfe Bremen Nordniedersachsen e.V..


Weitere Adressen für psychologische Hilfen in Bremen finden Sie in unserer Rubrik Psychosoziale Unterstützung.

Long COVID und Post COVID

Eine gezeichnete Glühbirne.Long COVID: Die Symptome sind einen Monat nach der Infektion immer noch da oder treten neu auf.

Post COVID: Die Symptome sind mehr als drei Monate nach der Infektion immer noch da oder treten neu auf.


Damit es einfacher ist und alle es verstehen, benutzen wir auf dieser Seite nur den Begriff "Long-COVID".