Logo Bremen Barrierefrei
Startseite Kontakt Kontrast
  1. Start

Landesbehindertenbeauftragter auf Facebook und Twitter

Arne Frankenstein, Der Landesbehindertenbeauftragte der Freien Hansestadt Bremen
Der LBB und sein Team wünscht sich eine Community mit Spaß und Freude an der Diskussion.

Quelle: Tristan Vankann / fotoetage

Seit dem 3. Dezember ist der Landesbehindertenbeauftragte der Freien Hansestadt Bremen im Internet in zwei Sozialen Netzwerken vertreten: Auf Facebook und auf Twitter.

Auf Facebook gibt er Einblicke in seine Arbeit. Außerdem berichtet er über aktuelle Entwicklungen und Diskussionen zu Inklusion und Teilhabe.

Auf Twitter vernetzt sich die Zentralstelle rund um die digitale Barrierefreiheit.

Soziale Netzwerke funktionieren wechselseitig, das heißt: interaktiv. Andere Internet-Nutzer*innen können auf die Beiträge antworten.

Möchten Sie mehr über den Landesbehindertenbeauftragten und seine Arbeit erfahren? Hier kommen Sie zur Internetseite des Landesbehindertenbeauftragten.