Logo Bremen Barrierefrei
Startseite Kontakt Kontrast
  1. Start

Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Die Grafik zeigt acht Menschen, die hinter einem Plakat stehen. Auf dem Plakat sieht man das Bremer Rathaus, die zwei Türme des Bremer Doms und ein Stück der Bremischen Bürgerschaft. Außerdem befindet sich auf dem Plakat der Schriftzug: "Unsere Stimme für Inklusion! Teilhabe ist Menschenrecht - Deine Stimme für Inklusion".
Für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen in der Gesellschaft.

Quelle: Arbeitskreis Bremer Protest gegen Diskriminierung und für Gleichstellung behinderter Menschen

Am 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Seit 1992 finden europaweit Demonstrationen, Fachveranstaltungen und andere Aktionen statt. Der Protesttag richtet sich gegen die Diskriminierung und Benachteiligung von Menschen mit Beeinträchtigungen und setzt sich ein für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen in der Gesellschaft. Jedes Jahr steht der Tag unter einem anderen Schwerpunkt. In diesem Jahr lautet das Motto: "Deine Stimme für Inklusion – mach mit!"

 

Aufgrund der Corona-Pandemie werden öffentliche Aktionen in diesem Jahr begrenzt und unter höchsten Hygienemaßnahmen stattfinden. In Bremen ist unter anderem auf dem Marktplatz eine Kundgebung im kleinen Rahmen geplant.


Aktionen in Bremen unter dem Motto: Teilhabe ist Menschenrecht – Deine Stimme für Inklusion

Am 5. Mai findet nicht nur der Protesttag statt. Vorher und nachher gibt es weitere Aktionen in Bremen.
 

  • 2. Mai 2021, 14 bis 17 Uhr: Inklusive WG Bremen in der Überseestadt

Am Sonntag, 2. Mai 2021 findet von 14 bis maximal 17 Uhr in der Überseestadt eine Straßen-Mail-Aktion unter dem Titel "Bring Deine Stimme auf die Straße" statt. Infos zu der Aktion auf der Internetseite der Inklusiven WG.

 

  • 5. Mai 2021, 12 bis 13 Uhr: Kundgebung auf dem Marktplatz

Der Arbeitskreis Bremer Protest ruft zum Aktionstag und zur Protestaktion von 12 bis 13 Uhr auf. Vor Ort wird es zahlreiche Reden geben, und für bunte Bilder und fröhliche Musik sorgen Stelzenläufer*innen von Stelzenart und eine Gruppe mit afrikanischer Trommelmusik. Auf der Internetseite vom Arbeitskreis Bremer Protest können Sie sich selbst zu Wort melden und Ihre Forderungen für den 5. Mai an den AK Bremer Protest richten.


Infos rund um den Aktionstag in Bremen finden sich auf der Internetseite der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Bremen (LAGS): Teilhabe ist Menschenrecht: 29. Bremer Protesttag am 5. Mai 2021 auf dem Bremer Marktplatz!

 

  • 5. Mai 2021, 14 bis 20 Uhr: Bürgerzentrum Neue Vahr

Das Bürgerzentrum Neue Vahr lädt am 5. Mai 2021 von 14 bis 20 Uhr zu einem corona-konformen Protesttag ein. Vor Ort macht sich die Vahrer Einrichtung für eine inklusive Gesellschaft ohne Barrieren stark – in Form von Gesang, Gedichten und einer Audio Performance, in der Menschen erklären, warum sie gern leben. Ein Teil des Programms wird von Dario Redecker, einem Künstler mit Down-Syndrom gestaltet. Mehr Infos zu der Aktion finden Sie auf der Internetseite vom Bürgerzentrum Neue Vahr.


Wer einen Eindruck von früheren Aktionen zum Protesttag in Bremen bekommen möchte, kann die Rückblicke auf das letzte Jahr auf der Internetseite der LAGS anschauen:

#MissionInklusion – bunte, laute und friedliche Demo behinderter Menschen am 27. Bremer Protesttag!

Protesttage der vergangenen Jahre (2000 bis 2018)

 

Einen Film zum Bremer Protesttag 2019 gibt es auf Youtube.

 

Aktion Mensch: Große Social Media-Aktion

Wegen Corona können öffentliche Aktionen nicht oder nur sehr eingeschränkt stattfinden. Deshalb ruft Aktion Mensch dazu auf, das eigene Engagement digital umzusetzen. Auf der Internetseite von Aktion Mensch gibt es viele Tipps dazu, wie das Netz und soziale Netzwerke für die eigenen Initiativen genutzt werden können.

Podiumsdiskussionen, Interviews oder Vorträge können auch online stattfinden. Hilfreiche Infos, Tipps und Tricks hat Aktion Mensch auf dieser Seite zusammengestellt: Mach den 5. Mai digital – So geht's!

Wer mehr über den Protesttag erfahren möchte, findet viele Infos im Rückblick auf das letzte Jahr.

 

Ability Watch e.V.: Online-Kundgebung am 5. Mai

Ability Watch e.V. plant eine große Online-Veranstaltung, moderiert von Raul Krauthausen & Constantin Grosch. In einem mehrstündigen Livestream gibt es Gespräche mit Aktivist*innen verschiedener Länder, außerdem gibt es einen Austausch in Online-Diskussionsrunden zu Barrierefreiheit, dem Wandel der Behindertenbewegung sowie zu aktuellen Fragen. Am 5. Mai ab 17 Uhr auf maiprotest.de