Logo Bremen Erleben!

Das Aalto-Hochhaus

Das Aalto-Hochhaus in der Vahr mit Spielplatz im Vordergrund
Das Aalto-Hochhaus ist ein denkmalgeschütztes Gebäude und gilt als Wahrzeichen des Stadtteils Vahr.

Quelle: WFB GmbH - bremen.online / jua

Im Stadtteil Neue Vahr sticht ein Gebäude besonders heraus: Das Aalto-Hochhaus. 

Im Jahr 1958 erhielt der finnische Architekt und Stadtplaner Alvar Aalto einen besonderen Auftrag: Er sollte ein Hochhaus entwerfen, das alle anderen Bauten des Stadtteils Neue Vahr weit überragt. Heute gilt das Aalto-Hochhaus als Wahrzeichen des Stadtteils und steht unter Denkmalschutz. Das zur Feierabendsonne ausgerichtete Gebäude ist 65 Meter hoch und umfasst 21 Stockwerke mit insgesamt 189 Wohnungen.

Aalto legte großen Wert auf die Individualität des gesamten Hauses, aber auch der einzelnen Wohnungen. So hat jede Wohnung auf einer Etage ihren eigenen Grundriss. Gemeinschaftsräume und großzügige Flure sollen die Kommunikation zwischen den Bewohnern fördern und zu gemeinschaftlichen Aktivitäten anregen.

Das könnte euch auch interessieren

Das Flugdach des „Eins"-Gebäudes im Weserquartier

Der Bremen Blog nimmt euch mit.

Quelle: WFB / Kristina Tarnowski

Das Aalto-Hochhaus in der Vahr mit Spielplatz im Vordergrund

Vahr - aus der Geschichte

Quelle: WFB GmbH - bremen.online / jua

Blick vom Bamberger Haus über Bremen

Aussichtspunkte in Bremen

Quelle: bremen.online GmbH / KBU

Teil des Gebäudeensembles am Rande des Bremer Marktplatzes.

Bremen von A bis Z

Quelle: Katharina Bünn